Abo
  • Services:

Oracle

Patchday schließt kritische Sicherheitslücken

Oracle hat zu seinem Patchday teils kritische Sicherheitslücken in zahlreichen Produkten repariert, darunter in seiner Datenbank Oracle Database und dem Application Server 10.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oracle-Hauptquartier
Das Oracle-Hauptquartier (Bild: Peter Kaminski/CC BY 2.0)

Mit zahlreichen Patches werden teils kritische Sicherheitslücken in Oracles Produkten geschlossen. Updates wurden für Oracle Database, Secure Backup, den Application Server sowie das Identity Management veröffentlicht. Außerdem sind auch für den Enterprise Manager, Peoplesoft und die Sun Product Suite Patches veröffentlicht worden.

Stellenmarkt
  1. Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. BWI GmbH, Bonn

In der Oracle-Datenbank wurden beispielsweise Sicherheitslücken geschlossen, die von entfernten Rechnern aus genutzt werden können. Insgesamt handelt es sich um 30 Fehler, die sämtliche aktuellen Versionen von Oracle Database betreffen. In der Produktlinie Fusion Middleware sind unter anderem der Application Server sowie der Identity Manager betroffen.

Weitere Informationen zu den korrigierten Fehlern sowie die zu den betroffenen Anwendungen hat Oracle auf einer entsprechenden Webseite zusammengefasst.

Der Patchday von Oracle findet vierteljährlich statt, immer am ersten Dienstag des entsprechenden Monats. Im Oktober 2011 sollen die nächsten Updates veröffentlicht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  3. 98,00€ (Bestpreis!)
  4. 469,00€

Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

      •  /