Abo
  • Services:

Oracle

Patchday schließt kritische Sicherheitslücken

Oracle hat zu seinem Patchday teils kritische Sicherheitslücken in zahlreichen Produkten repariert, darunter in seiner Datenbank Oracle Database und dem Application Server 10.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oracle-Hauptquartier
Das Oracle-Hauptquartier (Bild: Peter Kaminski/CC BY 2.0)

Mit zahlreichen Patches werden teils kritische Sicherheitslücken in Oracles Produkten geschlossen. Updates wurden für Oracle Database, Secure Backup, den Application Server sowie das Identity Management veröffentlicht. Außerdem sind auch für den Enterprise Manager, Peoplesoft und die Sun Product Suite Patches veröffentlicht worden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

In der Oracle-Datenbank wurden beispielsweise Sicherheitslücken geschlossen, die von entfernten Rechnern aus genutzt werden können. Insgesamt handelt es sich um 30 Fehler, die sämtliche aktuellen Versionen von Oracle Database betreffen. In der Produktlinie Fusion Middleware sind unter anderem der Application Server sowie der Identity Manager betroffen.

Weitere Informationen zu den korrigierten Fehlern sowie die zu den betroffenen Anwendungen hat Oracle auf einer entsprechenden Webseite zusammengefasst.

Der Patchday von Oracle findet vierteljährlich statt, immer am ersten Dienstag des entsprechenden Monats. Im Oktober 2011 sollen die nächsten Updates veröffentlicht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /