• IT-Karriere:
  • Services:

Explorer Touch

Microsoft-Maus mit Scrollfläche statt Mausrad

Microsoft nimmt bei der Maus Explorer Touch Abschied vom Mausrad und setzt auf eine berührungsempfindliche Fläche, die der Anwender stattdessen streichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Explorer-Touch-Maus
Explorer-Touch-Maus (Bild: Microsoft)

Die Microsoft Explorer Touch besitzt zwar noch zwei Mausknöpfe links und rechts, doch auch die sind schon durch ein Gehäusedesign verdeckt, das keine klare Abgrenzung der Knöpfe mehr erkennen lässt.

  • Microsoft Explorer Touch (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Explorer Touch (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Explorer Touch (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Explorer Touch (Bild: Microsoft)
Microsoft Explorer Touch (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  2. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow

Auf dem vorderen Teil der Maus ist ein graues Touchpad eingelassen, das nicht nur vertikale Fingerbewegungen als Scrollwünsche interpretieren kann, sondern auch horizontale Gesten erkennt, die wie bei einigen Mausrädern üblich die Bewegung zum Beispiel durch umfangreiche Tabellenkalkulationen erleichtern sollen. Als mittlerer Mausknopf lässt es sich auch eindrücken.

Microsoft hat diese Technik in vereinfachter Form bereits in der Touch Mouse und der Arc Touch Mouse verwirklicht - allerdings noch ohne horizontale Gestenerkennung.

Die Explorer-Touch-Maus arbeitet mit Microsofts Bluetrack-Technik. Bluetrack soll die Vorteile optischer Mäuse mit denen von Lasermäusen verbinden. Die Abtastung soll auf fast jeder Oberfläche mit hoher Genauigkeit möglich sein. Kernstücke von Bluetrack sind ein blauer Lichtstrahl kombiniert mit einer Spiegeloptik und einem Bildsensor, der das zurückgeworfene Licht aufnimmt.

Die Maus soll in den USA rund 50 US-Dollar kosten und mit einem Satz Batterien bei durchschnittlicher Nutzung eineinhalb Jahre durchhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Extreme 256GB SDXC für 54,99€, Western Digital 10 TB Elements Desktop externe...
  2. 399,99€
  3. 1.149 (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. LG 65SM82007LA NanoCell für 681,38€, Acer Chromebook 15 für 359,21€, DELL S...

derKlaus 23. Jul 2011

Beste Antwort weit langem.

Freed 21. Jul 2011

. . . von meiner alten Notebook Maus, Logitech V500. Gleiche Idee hat auch ganz gut...

Freed 21. Jul 2011

Wie schon gesagt wurde bei den neuen Logitech Mäusen kann man die Rasterung ein- und...

Peter Fischer 21. Jul 2011

Nein. Man könnte sie verkabelt betreiben und dabei laden, mache ich aber nie. Da tausche...

Bady89 20. Jul 2011

Komisch Ich erkenne da sofort eine klare Abgrenzung der Tasten.


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /