Abo
  • Services:

Mono

Xamarin erhält unbefristete Lizenz von Suse

Xamarin, die Firma hinter Mono, ist eine Partnerschaft mit Suse eingegangen, die der Firma des Mono-Gründers Miguel di Icaza mit einer Lizenz unbefristeten Zugang zum geistigen Eigentum in Bezug auf Mono garantiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mono: Xamarin erhält unbefristete Lizenz von Suse
(Bild: Xamarin)

In einem Abkommen zwischen der Mono-Firma Xamarin und Suse erhält Xamarin eine unbefristete Lizenz zur Nutzung von Mono-Komponenten, darunter Monotouch, Mono for Android und die Mono Tools für Visual Studio. Xamarin will nun weiterhin diese Produkte aktualisieren und verkaufen. Die Produkte sind künftig über den Xamarin-Store erhältlich.

Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Außerdem wird Xamarin Kunden der Mono-Produkte mit Support und Updates versorgen. Das gilt vor allem für Kunden, die Mono-Enterprise-Produkte auf ihrem Suse-Linux-Enterprise-Server und Suse-Linux-Enterprise-Desktop einsetzen.

Zusätzlich übernimmt Xamarin die Verwaltung der Open-Source-Community des Mono-Projekts. Dazu gehören Monodevelop und das entsprechende Github-Repository.

Mono-Erfinder Miguel di Icaza gründete Xamarin, nachdem Novell das Mono-Projekt einstellte und sämtliche Entwickler entlassen hatte. Der neue Chef der Attachmate-Tochter Suse Nils Brauckmann hatte kürzlich in einem Gespräch mit Golem.de Mono als "uninteressant" für Suse-Kunden bezeichnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /