Karten

Verbessertes Design für Google Maps

Google hat die Darstellung der Karten in Google Maps in einigen Details verändert, was die Usability der Karten verbessern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps: Veränderungen zwischen 2009 und 2011
Google Maps: Veränderungen zwischen 2009 und 2011 (Bild: Google)

Eine leicht veränderte und hellere Farbpalette, weniger störende Beschriftungen, subtile Verbesserungen in der Darstellung von Fußwegen und kleinen Straßen sowie ein klareres Rendering von Gebäuden und Grundstücken - so beschreibt Google die Veränderungen im Design der Karten von Google Maps.

  • Google Maps: Veränderungen zwischen 2009 und 2011
  • Google Maps: Veränderungen zwischen 2009 und 2011
  • Google Maps: Veränderungen zwischen 2009 und 2011
Google Maps: Veränderungen zwischen 2009 und 2011

Viele der Änderungen würden von den meisten Nutzern wohl gar nicht erst bemerkt, schreibt Jonah Jones, verantwortlich für die User Experience von Google Maps, in einem Blogeintrag. Das gelte für die meisten Veränderungen, die Google in den vergangenen Jahren an den Karten vorgenommen habe. Sichtbar seien diese eigentlich nur im direkten Vergleich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


syntax error 20. Jul 2011

Find ich nicht, die Farbwahl ist grauenvoll und nicht grad augenfreundlich und OSM zeigt...

shoggothe 19. Jul 2011

wirklich nicht? Auf den Bildern sind in der aktuellen Version deutlich mehr kleine Stra...

iu3h45iuh456 19. Jul 2011

Mittlerweile wird die Darstellung ziemlich flauschig. Wenn die Straßen immer schmaler...

Lycos 19. Jul 2011

... beim iPhone gibts das nicht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /