Abo
  • Services:

Festnahme

Zollhacker nach Geständnis auf freiem Fuß

Der am Sonntag festgenommene 23-Jährige, der unter Verdacht steht, in Rechner des Zolls eingedrungen zu sein und Daten entwendet zu haben, hat ein umfassendes Geständnis abgelegt. Derweil wurde ein zweiter Verdächtiger festgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Daten des Zolls entwendet: Website der No Name Crew
Daten des Zolls entwendet: Website der No Name Crew (Bild: No Name Crew)

Der am Sonntagabend festgenommene Zollhacker wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt und wegen des Verdachts der Computersabotage in einem besonders schweren Fall (§ 303b StGB) Haftbefehl erlassen. Allerdings setzt der Haftrichter den Haftbefehl aufgrund seines umfassenden Geständnisses und Kooperation mit Polizei und Justiz unter Verhängung von Auflagen außer Vollzug, teilt das LKA Nordrhein-Westfalen mit.

Weitere Festnahme

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Derweil meldet Spiegel Online die Festnahme eines zweiten Verdächtigen in Rheinland-Pfalz, der zuvor im Netz enttarnt wurde und möglicherweise an dem Angriff beteiligt war.

Hacker der No Name Crew waren nach eigenen Angaben in Rechner des Zolls eingedrungen und hatten Daten entwendet, unter anderem zum Peil- und Ortungssystem Patras. Die No Name Crew hatte ihre Aktion als politisch motivierten Protest dargestellt: Das Grundgesetz garantiere ein Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis. Die Politik untergrabe dieses Grundrecht jedoch. "Wir möchten Grundrechte und die Privatsphäre erneut festigen. Nur so ist das Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Freiheit möglich". Zudem hatte die No Name Crew weitere Aktionen gegen Behörden angekündigt. "Jede Lücke wird ab jetzt schamlos ausgenutzt, alles, was wir in die Hände bekommen, werden wir leaken, um den Feinden der Freiheit den größtmöglichen Imageschaden zuzufügen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. VR Mega Pack für 229€)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

Bassa 19. Jul 2011

Wenn ich mich an den Fall noch richtig erinnere, dann gab es durchaus Beweise für die...

ps7 19. Jul 2011

ist klarerweise ein fake aber wen wundert es in schland..

Bassa 19. Jul 2011

Genau, bei CSI und Law and Order. Das sind ja schließlich alles wahre Geschichten aus dem...

Alte Hippe 19. Jul 2011

"Allerdings setzt der Haftrichter den Haftbefehl aufgrund seines umfassenden...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /