• IT-Karriere:
  • Services:

Pantone

Farbfächer für iOS- und Android-Geräte

Der Farbspezialist Pantone hat eine neue Version seiner mobilen Anwendung Mypantone für iOS und erstmals auch Android-Geräte vorgestellt. Das iPhone-Display kann mit Hardwarekalibrierungswerkzeugen des Unternehmens nun auch justiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mypantone 2.0
Mypantone 2.0 (Bild: Pantone)

Mypantone 2.0 für iOS und Android ermöglicht die Erstellung und die Darstellung von Pantone-Farbpaletten auf den mobilen Endgeräten. Darüber hinaus kann der Anwender aus Digitalfotos Farben extrahieren und die am nächsten liegenden Pantone-Farben ermitteln.

  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Die Anwendungen zeigen zu jeder Pantone-Farbe die Werte für sRGB, RGB in hexadezimaler Form und Lab-Werte an. Die Android-Anwendung kann auf Wunsch zu einer Farbe harmonierende Farbkombinationen erzeugen. Die Apps enthalten Recherchemöglichkeiten, um zu einer ausgewählten Farbe die herauszufinden, die ihr in einer anderen Bibliothek am nächsten kommt.

Die erzeugten Farbpaletten können als Pantone-Color-Chips oder Swatch-Files per E-Mail verschickt werden, um sie zum Beispiel in Adobe- oder Quarkxpress- Anwendungen zu integrieren. Auch eine Facebook-Exportfunktion sowie ein Hosting unter www.Mypantone.com ist enthalten.

Mypantone 2.0 für iOS ermöglicht es außerdem, das iPhone-Display zu kalibrieren, um über die Applikation die korrekte Pantone-Farbe anzeigen zu lassen. Für die Kalibrierung wird ein X-Rite-Kalibrierungsgerät wie Colormunki Photo, Design oder Create, der Colormunki Display, i1Pro oder i1Display 2 benötigt. Die Kalibrierung steht nur in der Pantone-App zur Verfügung. Eine ausführliche Anleitung zur Kalibrierung hat Pantone in einem PDF-Dokument zusammengefasst. Unter Android ist bislang keine Kalibrierung vorgesehen.

Das Update auf Mypantone 2.0 ist kostenlos. Neue Anwender zahlen 7,99 Euro für die iOS- und 5,65 Euro für die Android-Anwendung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...
  2. 69,99€ (PS5)
  3. 69,99€ (Xbox Series X)
  4. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...

Savas 08. Aug 2011

Guten Tag liebe Leut, da ich in einem farblabor arbeite, in einer Druckerei die Etiketten...

Der_fromme_Blork 19. Jul 2011

http://www.youtube.com/watch?v=E1_bpuDZNwk nette spielerei aber nichts für den sinvollen...

Der_fromme_Blork 19. Jul 2011

das wirst du aber nur zu 95% maximal hinbekommen. bei farbkritischen angelegenheiten...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    •  /