Abo
  • Services:

Pantone

Farbfächer für iOS- und Android-Geräte

Der Farbspezialist Pantone hat eine neue Version seiner mobilen Anwendung Mypantone für iOS und erstmals auch Android-Geräte vorgestellt. Das iPhone-Display kann mit Hardwarekalibrierungswerkzeugen des Unternehmens nun auch justiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mypantone 2.0
Mypantone 2.0 (Bild: Pantone)

Mypantone 2.0 für iOS und Android ermöglicht die Erstellung und die Darstellung von Pantone-Farbpaletten auf den mobilen Endgeräten. Darüber hinaus kann der Anwender aus Digitalfotos Farben extrahieren und die am nächsten liegenden Pantone-Farben ermitteln.

  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
  • Mypantone 2.0 auf Android (Bild: Pantone)
Mypantone 2.0 auf dem iPhone (Bild: Pantone)
Stellenmarkt
  1. Conmetall Meister GmbH, Celle
  2. Coface Deutschland, Mainz

Die Anwendungen zeigen zu jeder Pantone-Farbe die Werte für sRGB, RGB in hexadezimaler Form und Lab-Werte an. Die Android-Anwendung kann auf Wunsch zu einer Farbe harmonierende Farbkombinationen erzeugen. Die Apps enthalten Recherchemöglichkeiten, um zu einer ausgewählten Farbe die herauszufinden, die ihr in einer anderen Bibliothek am nächsten kommt.

Die erzeugten Farbpaletten können als Pantone-Color-Chips oder Swatch-Files per E-Mail verschickt werden, um sie zum Beispiel in Adobe- oder Quarkxpress- Anwendungen zu integrieren. Auch eine Facebook-Exportfunktion sowie ein Hosting unter www.Mypantone.com ist enthalten.

Mypantone 2.0 für iOS ermöglicht es außerdem, das iPhone-Display zu kalibrieren, um über die Applikation die korrekte Pantone-Farbe anzeigen zu lassen. Für die Kalibrierung wird ein X-Rite-Kalibrierungsgerät wie Colormunki Photo, Design oder Create, der Colormunki Display, i1Pro oder i1Display 2 benötigt. Die Kalibrierung steht nur in der Pantone-App zur Verfügung. Eine ausführliche Anleitung zur Kalibrierung hat Pantone in einem PDF-Dokument zusammengefasst. Unter Android ist bislang keine Kalibrierung vorgesehen.

Das Update auf Mypantone 2.0 ist kostenlos. Neue Anwender zahlen 7,99 Euro für die iOS- und 5,65 Euro für die Android-Anwendung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

Savas 08. Aug 2011

Guten Tag liebe Leut, da ich in einem farblabor arbeite, in einer Druckerei die Etiketten...

Der_fromme_Blork 19. Jul 2011

http://www.youtube.com/watch?v=E1_bpuDZNwk nette spielerei aber nichts für den sinvollen...

Der_fromme_Blork 19. Jul 2011

das wirst du aber nur zu 95% maximal hinbekommen. bei farbkritischen angelegenheiten...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
    Grenzenloser Datenzugriff
    Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

    Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
    2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
    3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

      •  /