Abo
  • Services:

Igor Sysoev

Nginx wird zum Unternehmen

Nginx-Entwickler Igor Sysoev hat ein Unternehmen gegründet, um sich voll auf die Weiterentwicklung seines populären HTTP- und Reverse-Proxys konzentrieren zu können. Die Software soll Open Source bleiben, versichert er.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Firma rund um Nginx gegründet
Neue Firma rund um Nginx gegründet (Bild: Nginx)

Die wachsende Popularität von Nginx, gesprochen "Engine X", und der zunehmende Aufwand zur Weiterentwicklung der Software hätten ihm gezeigt, dass er seine Arbeit an Nginx auf eine andere Stufe stellen muss, schreibt Igor Sysoev. Daher habe er beschlossen, rund um Nginx eine Firma zu gründen.

Stellenmarkt
  1. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Sysoev will sich mit dem neuen Unternehmen im Rücken komplett auf Nginx konzentrieren, primär auf die Entwicklung der Software, aber auch auf das Geschäft der Firma. Er sei dabei nicht allein, ein paar nette Leute würden auch für ihn arbeiten.

In erster Linie soll das neue Unternehmen hinter Nginx den Support für Nutzer und die Kommunikation mit den Nutzern verbessern. Zudem soll der Entwicklungsprozess vereinfacht, die Dokumentation überarbeitet und Bugs schneller beseitigt werden. Zudem will Sysoev eine von Nutzern lange geforderte Funktion umsetzen.

An der Lizenz von Nginx soll sich nichts ändern, betont Sysoev. Nginx soll weiterhin unter der sehr liberalen BSD-Lizenz als Open Source zur Verfügung stehen und viele neue Funktionen erhalten.

Bei Nginx handelt es sich um einen HTTP- und Reverse-Proxy sowie um einen Mail-Proxy-Server. Die Software kommt seit rund fünf Jahren auf immer mehr großen Websites zum Einsatz und wird auch von Golem.de verwendet. Im April 2011 erschien Nginx 1.0.0. Netcraft bescheinigt Nginx im Juli 2011 einen Marktanteil von rund 6,55 Prozent, was für Platz 3 hinter Apache und Microsoft reicht.

Nginx gilt als schnell, stabil und ressourceneffizient. Die Software ist dabei vor allem auf viele gleichzeitige Verbindungen ausgelegt. Anders als traditionelle Webserver setzt Nginx nicht auf Threads, um Anforderungen zu verarbeiten. Stattdessen kommt eine gut skalierende, ereignisbasierte und damit asynchrone Architektur zum Einsatz. So kommt Nginx mit wenig Speicher aus und die benötigte Speichermenge ist auch unter Last vorhersehbar. Laut Entwicklern benötigt Nginx für 10.000 inaktive HTTP-Verbindungen mit Keep-Alive nur 2,5 MByte Speicher.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 915€ + Versand
  4. bei Alternate bestellen

jkow 19. Jul 2011

Hier kann man sich natürlich fragen, was ein traditioneller Webserver sein soll und...

Trockenobst 19. Jul 2011

Ich weiß nicht was ihr da macht, aber die Combo nginx+jetty+proxy saturiert bei uns...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /