Abo
  • Services:

Transparenz

Indischer Ministerpräsident installiert Webcam im Büro

Das Volk soll wissen, wer Oommen Chandy in seinem Büro aufsucht. Der Regierungschef des indischen Bundesstaates Kerala hat deshalb eine Webcam installiert, über die Nutzer verfolgen können, wen Chandy empfängt. Zuhören können sie aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Volk darf ihm über die Schulter schauen: Oommen Chandy, Regierungschef des indischen Bundesstaates Kerala
Das Volk darf ihm über die Schulter schauen: Oommen Chandy, Regierungschef des indischen Bundesstaates Kerala (Bild: Raveendran/AFP/Getty Images)

Ein indischer Politiker hat sich eine besondere Maßnahme im Kampf gegen Korruption einfallen lassen: Er hat in seinem Büro eine Webcam installieren lassen. Auf seiner Website können Nutzer sehen, wer in seinem Büro ein und aus geht, berichtet die New York Times.

Atmosphäre der Transparenz

Stellenmarkt
  1. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Rund um die Uhr können Nutzer einen Blick in die Amtsstube von Oommen Chandy, Regierungschef des indischen Bundesstaates Kerala, werfen. Anfang Juli hatte Chandy die Kamera in einem Büro live schalten lassen, um, wie er in einem Interview sagte, eine Atmosphäre zu schaffen, in der alles transparent sei. Das Volk solle alles wissen.

In den ersten zwei Wochen haben knapp 300.000 Besucher die Chance genutzt, einen Blick in das Büro des erst seit kurzem amtierenden Regierungschefs zu werfen. Es bleibt allerdings beim Blick. Hören können sie nichts. Das Bild ist stumm. Damit will Chandy sicherstellen, dass Besucher und Mitarbeiter frei mit ihm sprechen können.

Kritik von Kollegen

Seine Kabinettskollegen können sich mit Chandys Transparenzkampagne indes nicht anfreunden, berichtet die im südindischen Hyderabad erscheinende Tageszeitung Deccan Chronicle. Einer habe zumindest erwogen, ebenfalls eine Kamera in seinem Büro zu installieren, sei dann aber wieder von dem Vorhaben abgekommen. Die übrigen Minister lehnen die Idee ab. Sie befürchten unter anderem, dass ihre politischen Gegner das, was sie sehen, gegen sie verwenden werden.

Chandys Transparenzoffensive kommt zu einem Zeitpunkt, da in Indien einige schwere Korruptionsskandale ans Licht gekommen sind, in die auch hochrangige Regierungsmitglieder verwickelt sind. So sitzt ein ehemaliger Telekommunikationsminister wegen Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Mobilfunklizenzen in Untersuchungshaft. Dabei soll dem indischen Staat ein Schaden in Höhe von 40 Milliarden US-Dollar entstanden sein. In einigen Bereichen des öffentlichen Lebens ist die Zahlung von Bestechungsgeldern üblich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Thread-Anzeige 18. Jul 2011

Libellen hatten Flügelspannweiten von mehreren Metern und fraßen am liebsten kleine...

dabbes 18. Jul 2011

Ein aktiver Politiker ist selten so dumm, er bekommt nach seiner Amtszeit einen schönen...

_4ubi_ 18. Jul 2011

Content-Generator ?

DiDiDo 18. Jul 2011

Sah zwar recht flüssig aus (office Kamera) aber ich denke auflösung paar ruckler und...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /