• IT-Karriere:
  • Services:

Tulalip

Microsofts Antwort auf Googles Social Search?

Microsoft arbeitet offenbar an einer sozialen Suche. Das Unternehmen hatte versehentlich die Website des Projekts live geschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft arbeitet an Tulalip.
Microsoft arbeitet an Tulalip. (Bild: Microsoft)

Unter Socl.com war zum Ende vergangener Woche kurzzeitig eine Website aktiv, die eine Art Social Network mit Codenamen Tulalip beschrieb. Microsoft will Nutzern damit helfen, Informationen im Internet zu finden und mit anderen zu teilen - offenbar auch über Facebook und Twitter, wofür es Loginfelder auf Socl.com gab.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Das klingt einerseits nach sozialem Netzwerk, andererseits auch nach einem Konkurrenten für die Social Search von Google. Google versieht die Suchergebnisse dabei mit Daten von Freunden. Es ist zu erwarten, dass Microsoft Tulalip eng mit seiner eigenen Suchmaschine Bing verknüpft.

  • Socl.com - laut Microsoft aus Versehen online gegangen (Bild: Golem.de)
Socl.com - laut Microsoft aus Versehen online gegangen (Bild: Golem.de)

Auf der vorläufigen Website findet sich nun nur noch der offizielle Hinweis: "Socl.com ist ein internes Designprojekt von einem Team bei Microsoft Research und wurde fälschlich im Web veröffentlicht." Scherzhaft heißt es dann noch: "Wir wollten das nicht, ehrlich."

Socl.com ist seit 12. Juli 2011 auf Microsoft registriert. Die Domain war zuvor auf das Patent- und Markenunternehmen Marksmen registriert. Marksmen hatte am 30. Juni 2011 die Domain social.com für beachtliche 2,6 Millionen US-Dollar verkauft. Entsprechend gibt es nun Spekulationen, ob Social.com auch an Microsoft gegangen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 4,99€

Quack 18. Jul 2011

Nö, hat er nicht. Ich habe auch bei Apple noch nie behauptet: "was für ein geniales...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /