Abo
  • Services:

Microvision

Mini-Laser-Beamer mit HDMI

Der Laserprojektor ShowWX wird nun in einer Version angeboten, die mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet ist. Das von Microvision entwickelte Gerät konnte bislang nur analog angesprochen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
ShowWX+HDMI
ShowWX+HDMI (Bild: Microvision)

Der ShowWX+HDMI benötigt keine Optik zum Scharfstellen - sein Lasermodul wirft das Bild mit einer Auflösung von 848 x 480 Pixeln an die Wand oder eine andere Projektionsfläche.

  • ShowWX+HDMI-Projektor (Bild: Microvision)
  • ShowWX+HDMI-Projektor mit diversen Endgeräten und Zubehör (Bild: Microvision)
ShowWX+HDMI-Projektor mit diversen Endgeräten und Zubehör (Bild: Microvision)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Das Gerät erreicht nach wie vor nur eine Helligkeit von 15 ANSI-Lumen. Der Kontrast liegt bei 5.000:1. Nach zwei Stunden netzunabhängigem Betrieb ist der Akku leer und muss neu aufgeladen werden.

Der 117 Gramm schwere Projektor misst 60 x 118 x 14 mm und ermöglicht Projektionsdiagonalen zwischen 15 und 250 cm. Über den nach wie vor vorhandenen Komponentenanschluss oder einen separat erhältlichen VGA-Adapter können auch analoge Quellen angeschlossen werden. Ein Kabel zum Anschluss für iPhone, iPad und iPod touch liegt bei.

Der ShowWX+HDMI-Projektor soll in den USA rund 370 US-Dollar kosten. Extraakkus, längere HDMI-Label und den VGA-Adapter bietet Microvision neben Tragetaschen und Aufladegeräten für das Fahrzeug über seinen Onlineshop an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 12,99€
  3. 31,99€
  4. 33,49€

spanther 18. Jul 2011

Wobei das trotzdem nicht "so" schmerzt, weil bei Klamotten keine Preise um die 1000¤ im...

Xstream 18. Jul 2011

naja ist ja eben auch eher für tablets und handys gedacht

y.m.m.d. 18. Jul 2011

Ich finde es viel nerviger das da allemein direkt erstmal ~20 Bilder von dem Teil an...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /