Abo
  • IT-Karriere:

WHS2011 günstiger

Offzielle Preissenkung für Windows Home Server

Der Windows Home Server 2011 (WHS2011) wurde deutlich im Preis gesenkt. Außerdem gibt es eine neue Version des Windows Server Solutions Phone Connector for Windows Home Server 2011.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Home Server 2011 soll mehr Verbreitung finden.
Windows Home Server 2011 soll mehr Verbreitung finden. (Bild: Microsoft)

Die Systembuilder-Ausgabe von Microsofts Windows Home Server 2011 64 Bit (Codename: Vail) kostet im Handel nur noch rund 50 Euro - beispielsweise bei Amazon.de. Bisher war die auf Heimnetzwerke spezialisierte Version von Windows Server 2008 R2 deutlich teurer und kostete teils über 100 Euro.

Stellenmarkt
  1. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Eine Sprecherin von Microsoft bestätigte Golem.de, dass es sich um eine offizielle Preissenkung handelt. Als Grund wurde angegeben, dass es Herstellern mit der Preissenkung deutlich erleichtert wird, ihre WHS-basierten Produkte an Endkunden zu verkaufen.

Der Windows Home Server 2011 erschien im April 2011, kann Backups von bis zu zehn PCs verwalten und als DLNA-1.5-fähiger Streamingserver dienen. Wer sich nicht selbst einen WHS-basierten Heimserver zusammenschrauben will, kann auch auf fertige Produkte zurückgreifen - die ebenfalls von der Preissenkung der Software profitieren werden.

Für WHS-Nutzer interessant: Microsoft hat nun den Windows Server Solutions Phone Connector for Windows Home Server 2011 fertig - und die finale Version zum Download bereitgestellt. In Kombination mit den Windows-Phone-Anwendungen My Home Server, My Business Server und My Storage Server kann damit mittels Windows-Phone-7-Smartphone der Heimserver überwacht und verwaltet werden. Außerdem können Medieninhalte wie Musik, Bilder und Videos angesehen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

genab.de 18. Jul 2011

wenns ne andrpid App gebe, würde ich mir den WHS 2011 kaufen wenn auch die wichtigste...

Jolla 18. Jul 2011

Bullshit. Bullshit. Bullshit. Bingo!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

        •  /