Abo
  • Services:

Importverbot

ITC entscheidet im Apple-Patentstreit gegen HTC

Ein Richter der Internationalen Handelskommission der USA (ITC) hat befunden, HTC verletze zwei Patente von Apple. Billigt ein ITC-Gremium die Entscheidung, kann das ein Importverbot von HTC-Tablets und -Smartphones in die USA zur Folge haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Tablet HTC Flyer: Importverbot in die USA möglich
Tablet HTC Flyer: Importverbot in die USA möglich (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Die für Fragen der Außenwirtschaft zuständige US-Behörde, die International Trade Commission (ITC), hat im Patentstreit zwischen Apple und HTC für Apple entschieden. Ein Richter der ITC befand, der taiwanische Hersteller verletze zwei Apple-Patente, berichtet All Things D, ein Blog des Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Heidelberg, Dortmund, München, Hamburg

Apple hatte den Konkurrenten HTC 2010 wegen Patentverletzung verklagt. HTC habe, so argumentierte Apple, Patente verletzt, die die Bedienung, die Architektur und die Hardware des iPhones betreffen. In der vergangenen Woche hatte Apple die ITC angerufen, um ein Importverbot für das Tablet Flyer sowie für mehrere Smartphones von HTC zu erwirken.

Der Richter hat dem US-Konzern in Teilen recht gegeben: Er befand, HTC verletze die Apple-Patente 5,946,647 und 6,343,263. Ersteres beschreibt eine Methode, um eine Aktion in Bezug auf bestimmte Daten auf einem Gerät durchzuführen. Nach Ansicht von Florian Müller handelt es sich dabei weniger um eine Patentverletzung durch HTC, sondern vielmehr um eine durch das mobile Betriebssystem Android. Müller ist Experte für Patentfragen und Gründer der Kampagne No Software Patents.

Die Entscheidung muss als Nächstes einem sechsköpfigen Gremium der ITC vorgelegt werden. Stimmt das zu, kann die ITC ein Importverbot gegen die entsprechenden HTC-Geräte verhängen. HTC hat angekündigt, dagegen Einspruch zu erheben.

Das Urteil kann auch Auswirkungen auf weitere Patentverfahren haben, die Apple unter anderem gegen Motorola und gegen Samsung angestrengt hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  4. 54,99€ statt 74,99€

wiesenbacher 01. Sep 2011

Mein Patent wird morgen angemeldet: ich lasse mir morgen patentieren, dass technische...

alwas 18. Jul 2011

aber leider kann Apple nur doch solche Patente gegen die Konkurrenz vorgehen. Jeder...

alwas 18. Jul 2011

nun füttern den Apple ***** doch nicht weiter. Das will er doch nur. Wenn man seine...

Trollfeeder 18. Jul 2011

Ui, wer spricht der der Herr Troll oder steckt da auch Fachwissen dahinter? Was genau...

rabatz 17. Jul 2011

Die Inkohärenz besteht nur in seinem Kopf weil er die API einfach nicht kapiert. Nun...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /