Abo
  • Services:

Importverbot

ITC entscheidet im Apple-Patentstreit gegen HTC

Ein Richter der Internationalen Handelskommission der USA (ITC) hat befunden, HTC verletze zwei Patente von Apple. Billigt ein ITC-Gremium die Entscheidung, kann das ein Importverbot von HTC-Tablets und -Smartphones in die USA zur Folge haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Tablet HTC Flyer: Importverbot in die USA möglich
Tablet HTC Flyer: Importverbot in die USA möglich (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Die für Fragen der Außenwirtschaft zuständige US-Behörde, die International Trade Commission (ITC), hat im Patentstreit zwischen Apple und HTC für Apple entschieden. Ein Richter der ITC befand, der taiwanische Hersteller verletze zwei Apple-Patente, berichtet All Things D, ein Blog des Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Apple hatte den Konkurrenten HTC 2010 wegen Patentverletzung verklagt. HTC habe, so argumentierte Apple, Patente verletzt, die die Bedienung, die Architektur und die Hardware des iPhones betreffen. In der vergangenen Woche hatte Apple die ITC angerufen, um ein Importverbot für das Tablet Flyer sowie für mehrere Smartphones von HTC zu erwirken.

Der Richter hat dem US-Konzern in Teilen recht gegeben: Er befand, HTC verletze die Apple-Patente 5,946,647 und 6,343,263. Ersteres beschreibt eine Methode, um eine Aktion in Bezug auf bestimmte Daten auf einem Gerät durchzuführen. Nach Ansicht von Florian Müller handelt es sich dabei weniger um eine Patentverletzung durch HTC, sondern vielmehr um eine durch das mobile Betriebssystem Android. Müller ist Experte für Patentfragen und Gründer der Kampagne No Software Patents.

Die Entscheidung muss als Nächstes einem sechsköpfigen Gremium der ITC vorgelegt werden. Stimmt das zu, kann die ITC ein Importverbot gegen die entsprechenden HTC-Geräte verhängen. HTC hat angekündigt, dagegen Einspruch zu erheben.

Das Urteil kann auch Auswirkungen auf weitere Patentverfahren haben, die Apple unter anderem gegen Motorola und gegen Samsung angestrengt hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 17,49€
  3. 39,99€
  4. 20,99€

wiesenbacher 01. Sep 2011

Mein Patent wird morgen angemeldet: ich lasse mir morgen patentieren, dass technische...

alwas 18. Jul 2011

aber leider kann Apple nur doch solche Patente gegen die Konkurrenz vorgehen. Jeder...

alwas 18. Jul 2011

nun füttern den Apple ***** doch nicht weiter. Das will er doch nur. Wenn man seine...

Trollfeeder 18. Jul 2011

Ui, wer spricht der der Herr Troll oder steckt da auch Fachwissen dahinter? Was genau...

rabatz 17. Jul 2011

Die Inkohärenz besteht nur in seinem Kopf weil er die API einfach nicht kapiert. Nun...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /