Abo
  • IT-Karriere:

Tablets

Android 3.2 veröffentlicht

Google hat Android 3.2 offiziell freigegeben. Die neue Version verbessert die Darstellung von Smartphone-Apps auf Tablets und bietet einige neue Schnittstellen für Entwickler.

Artikel veröffentlicht am ,
Tablets: Android 3.2 veröffentlicht
(Bild: Google)

Android 3.2 enthält Optimierungen für mehr Tablets sowie einen Kompatibilitätszoom für Apps, die auf feste Bildschirmgrößen ausgelegt sind. Damit lassen sich beispielsweise Apps für Smartphones auf Tablets vergrößert darstellen. Android skaliert dabei die Pixel, um auch Apps vergrößern zu können, die dafür nicht ausgelegt sind.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München

Entwicklern gibt Google mit dem neuen Screens Support API zudem mehr Kontrolle darüber, wie ihre Apps auf unterschiedlichen Displaygrößen dargestellt werden. Die neue Schnittstelle baut auf dem bestehenden Screens Support API auf, erlaubt es aber Apps, konkrete Bildschirmauflösungen anzupassen. Zudem gibt es einen speziellen Modus für die Darstellung auf Fernsehern mit einer Auflösung von 720p.

Mit der neuen Konstante "uses-feature" können Entwickler angeben, welche Funktionen ihre App voraussetzt, so dass beispielsweise im Android Market danach gefiltert werden kann, damit Apps nur auf Geräten landen, auf denen sie auch laufen.

Die Funktion "Media sync from SD card" erlaubt es Apps, direkt auf SD-Karten zuzugreifen und die dort gespeicherten Daten zu verwenden.

Android 3.2 steht in Form eines entsprechenden SDK samt Emulator ab sofort zum Download bereit. Wann die Hersteller von Android-Tablets Updates für ihre Geräte veröffentlichen, ist noch nicht bekannt. Eine detaillierte Auflistung aller Neuerungen liefert die Dokumentation des Android 3.2 SDK.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. (-88%) 3,50€
  3. (-77%) 11,50€

Ravenbird 19. Jul 2011

Ja ich weiß was Du meinst. Deshalb halte ich auch nichts von Selbstverpflichtungen...

schipplock 18. Jul 2011

mag ja sein, aber selbst beschleunigt ruckelt es noch. Android braucht noch sehr viel...

burzum 18. Jul 2011

Du hast leider keine Ahnung von UI Design wenn Du glaubst das es mit dem Skalieren der...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /