Abo
  • Services:

Gingerbread

HTC verteilt Android 2.3.3 an das Desire Z

Früher als erwartet hat HTC mit der Updateverteilung von Android 2.3.3 alias Gingerbread für das Desire Z begonnen. Erst in dieser Woche wurde das Update nach langer Schweigephase von HTC bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 2.3.3 für das Desire Z ist da.
Android 2.3.3 für das Desire Z ist da. (Bild: HTC)

HTC hat Golem.de bestätigt, dass Android 2.3.3 für das Desire Z nun auf die Geräte verteilt wird. Ursprünglich sollte das Update bis Ende Juni 2011 erscheinen, nun wurde es diese Woche nochmals bestätigt und sollte demnach bis spätestens Ende Juli 2011 verteilt werden. Aus diesem Grunde wurde nicht erwartet, dass das Gingerbread-Update noch in dieser Woche ausgeliefert wird. Wie üblich erfolgt die Updateauslieferung schubweise, so dass es einige Tage dauern kann, bis alle Desire-Z-Besitzer das Update erhalten, das drahtlos eingespielt wird.

Stellenmarkt
  1. TU Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Zunächst erhalten nur die Desire-Z-Modelle das Update auf Android 2.3.3, die nicht bei einem Netzbetreiber gekauft wurden. Noch wurde das Gingerbread-Update für die Desire-Z-Modelle nicht angekündigt, die bei einem Netzbetreiber erworben wurden. Wann diese das Update erhalten, ist daher nicht bekannt. Derzeit gibt es keine Pläne, auch Android 2.3.4 für das Desire Z anzubieten, erklärte HTC auf Nachfrage von Golem.de.

Im Februar 2011 hatte HTC angekündigt, dass die Android-Smartphones Desire, Desire Z, Desire HD sowie Incredible S Gingerbread bis Ende Juni 2011 erhalten werden. Anfang Mai 2011 startete dann die Verteilung des Gingerbread-Updates für das Desire HD und das Incredible S. Von dieser Liste fehlt noch das versprochene Update für das Desire, um das es zwischenzeitlich einigen Wirbel gab.

Gingerbread für Desire nur mit Funktionseinschränkungen

Denn HTC hatte Mitte Juni 2011 versehentlich das Gingerbread-Update für das normale Desire-Modell zwischenzeitlich abgesagt. Das normale Desire-Modell erhält Gingerbread zwar doch, aber nur mit Funktionseinschränkungen, weil der Gerätespeicher nicht ausreicht, um Gingerbread samt Sense darin unterzubringen.

Obwohl die letzte Testphase laut HTC für das Gingerbread-Update für das Desire bereits angelaufen ist, verschweigt HTC weiterhin, auf welche Sense-Funktionen Desire-Besitzer nach dem Update verzichten müssen. Derzeit ist geplant, dass das Gingerbread-Update für das Desire frühestens Ende Juli 2011 verteilt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

samy 17. Jul 2011

und mein erstes Android-Phone. Der Preis wird sicherlich noch fallen... wenn er unter...

PCP69 15. Jul 2011

Ach ja, und viele Bildschirminhalte bleiben hochkant, auch wenn ich das Gerät drehe. Wenn...

Xstream 15. Jul 2011

gsm/umts leistung des desire hd find ich eigentlich sogar überragend gut

joachim_s_mueller 15. Jul 2011

Also ich habe ein Desire Z von O2 und bin gerade beim Updaten auf Gingerbread, Update...

jayrworthington 15. Jul 2011

Ja. Und? Das Desire Z hat keine FFC (FresseFacingCamera :-P), also was soll's?? Jetzt...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /