Vellamo

Benchmark zum Leistungsvergleich von Android-Geräten

Der Prozessorhersteller Qualcomm hat mit Vellamo einen Benchmark für Android-Smartphones veröffentlicht, der Funktionen für die mobile Webnutzung misst. Damit sollen sich unterschiedliche Android-Geräte vergleichen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Benchmark Vellamo
Android-Benchmark Vellamo (Bild: Qualcomm)

Der vom Qualcomm Innovation Center entwickelte mobile Benchmark Vellamo soll die mobile Webleistung messen. Die App ist aber nur für Android verfügbar und für Endnutzer gedacht, die verschiedene Android-Geräte miteinander vergleichen wollen.

Vellamo untersucht einzelne Komponenten systematisch und zeigt Leistungsdaten für CPU und Speicher, Bildlauf, Javascript, HTML5, Canvas Rendering und Netzzugang an. Zur Messung der Javascript-Leistung verwendet Vellamo eine Kombination aus Webkits Benchmark Sunspider und Googles Benchmark V8.

In Sachen Netzzugang wird beispielsweise gemessen, wie schnell eine Seite geladen und wie schnell sie dann erneut geladen wird und wie sich das Cachesystem im Browser verhält. Zudem wird gemessen, wie schnell sich Webseiten mit Text, Bildern und anderen Elementen auf einem Gerät scrollen lassen.

Am Ende zeigt Vellamo als Ergebnis eine Punktezahl an, anhand der potenzielle Kunden die Leistungsfähigkeit von Android-Geräten miteinander vergleichen sollen. Die gemessenen Daten können zudem an einen Vellamo-Server übermittelt und dann mit den Daten von anderen Geräten der gleichen Klasse verglichen werden.

Vellamo kann ab sofort kostenlos über den Android Market heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /