Android 3.1

Xoom-Besitzer müssen weiter auf Update warten

Europäer müssen weiter auf das angekündigte Update auf Android 3.1 für Motorolas Xoom warten. Weiterhin gibt es keine Aussage dazu, wann das Update etwa kommen wird. In den USA erhalten Xoom-Besitzer bereits Android 3.2.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 3.1 für das Xoom lässt weiter auf sich warten.
Android 3.1 für das Xoom lässt weiter auf sich warten. (Bild: Motorola)

Motorola hat eingestanden, dass Xoom-Besitzer in Europa auf das Update auf Android 3.1 länger als vorgesehen warten müssen. Vor drei Wochen hatte Motorola Android 3.1 für das Xoom in Europa angekündigt, allerdings kein Auslieferungsdatum genannt. Nur sehr vage war davon die Rede, dass das Update in den "kommenden Wochen" erscheine. Auch in der aktuellen Facebook-Mitteilung meidet Motorola genauere Aussagen.

Motorola will weiterhin nicht verraten, wann in Europa mit der Verteilung von Android 3.1 begonnen wird. Nach eigenen Aussagen befinde sich das Update in der Testphase. Wie lange diese dauern wird, ist nicht bekannt. Auch zu den Neuerungen ist nicht viel bekannt. Es steht lediglich fest, dass das Update den im Xoom enthaltenen Steckplatz für Micro-SD-Karten aktiviert, der bislang funktionslos ist. Welche weiteren Neuerungen das Update bringt, wird von Land zu Land variieren, heißt es dazu nebulös von Motorola.

Xoom-Besitzer in den USA erhalten bereits Android 3.2

Xoom-Besitzer in den USA haben Android 3.1 bereits im Mai 2011 erhalten, seit ein paar Tagen wird in den Vereinigten Staaten sogar bereits Android 3.2 verteilt, während Kunden in Europa noch auf die Vorversion von Gingerbread warten. In den USA kann das Xoom mit Android 3.1 Bilder per Picture Transfer Protocol auch ohne installierte Treiber auf den Rechner übertragen und der Flash Player wird besser unterstützt. Erweitert wurde die Bluetooth-Unterstützung, so dass sich Headsets besser mit Google Talk nutzen lassen und auch der Einsatz einer Bluetooth-Maus und einer Bluetooth-Tastatur wurden verbessert.

Zudem sind die von Google angekündigten Verbesserungen von Android 3.1 vorhanden. So lassen sich Widgets in der Größe verändern und das Tablet kann auch als USB-Host fungieren. Damit lässt sich eine Digitalkamera mit dem Tablet verbinden, um die Daten von der Kamera in den Xoom-Speicher zu übertragen.

Auch Besitzer von Acers Iconia Tab A500 müssen weiter auf Android 3.1 warten

Die Verzögerungen beim Update auf Android 3.1 betreffen nicht nur Xoom-Besitzer. Kürzlich musste Acer den Termin für das Update auf Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ein zweites Mal verschieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DerDick 17. Jul 2011

Ich musst grad echt lachen. Nach dem Updatemist mit meinem Milestone war genau das mein...

AndyGER 15. Jul 2011

Das verstehe ich nicht. Wer sich für ein Android OS-Gerät entscheidet, weiß doch, dass...

watcher 15. Jul 2011

Ich bin mir sicher, dass es in den kommenden Versionen sicherlich auch in Android...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jack Kilby
Der Ingenieur, der den Mikrochip erfand

Am 6. Februar 1959 wurde Jack Kilbys Patent für den Mikrochip eingereicht. Und das war nicht das einzige Interessante im Leben des Nobelpreisträgers.
Ein Porträt von Elke Wittich

Jack Kilby: Der Ingenieur, der den Mikrochip erfand
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  2. VATM: Überbauen durch die Telekom verhindert Ausbau komplett
    VATM
    Überbauen durch die Telekom "verhindert Ausbau komplett"

    Durch gezielte Störmanöver versuche die Telekom den Glasfaserausbau der Konkurrenz zu verhindern, so der VATM. Oft stünden die Gemeinden dann wieder ohne Versorgung da.

  3. Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!
    Programmiersprache
    C++ - da ist noch Musik drin!

    Viele Entwickler sind dankbar für Impulse neuer Programmiersprachen, die Verbesserungen und Vereinfachungen in Aussicht stellen. Hat das uralte C++ mit seinen einzigartigen Vorteilen dagegen eine Chance?
    Ein Deep Dive von Adam Jaskowiec

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /