Abo
  • Services:

Android 3.1

Xoom-Besitzer müssen weiter auf Update warten

Europäer müssen weiter auf das angekündigte Update auf Android 3.1 für Motorolas Xoom warten. Weiterhin gibt es keine Aussage dazu, wann das Update etwa kommen wird. In den USA erhalten Xoom-Besitzer bereits Android 3.2.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 3.1 für das Xoom lässt weiter auf sich warten.
Android 3.1 für das Xoom lässt weiter auf sich warten. (Bild: Motorola)

Motorola hat eingestanden, dass Xoom-Besitzer in Europa auf das Update auf Android 3.1 länger als vorgesehen warten müssen. Vor drei Wochen hatte Motorola Android 3.1 für das Xoom in Europa angekündigt, allerdings kein Auslieferungsdatum genannt. Nur sehr vage war davon die Rede, dass das Update in den "kommenden Wochen" erscheine. Auch in der aktuellen Facebook-Mitteilung meidet Motorola genauere Aussagen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Motorola will weiterhin nicht verraten, wann in Europa mit der Verteilung von Android 3.1 begonnen wird. Nach eigenen Aussagen befinde sich das Update in der Testphase. Wie lange diese dauern wird, ist nicht bekannt. Auch zu den Neuerungen ist nicht viel bekannt. Es steht lediglich fest, dass das Update den im Xoom enthaltenen Steckplatz für Micro-SD-Karten aktiviert, der bislang funktionslos ist. Welche weiteren Neuerungen das Update bringt, wird von Land zu Land variieren, heißt es dazu nebulös von Motorola.

Xoom-Besitzer in den USA erhalten bereits Android 3.2

Xoom-Besitzer in den USA haben Android 3.1 bereits im Mai 2011 erhalten, seit ein paar Tagen wird in den Vereinigten Staaten sogar bereits Android 3.2 verteilt, während Kunden in Europa noch auf die Vorversion von Gingerbread warten. In den USA kann das Xoom mit Android 3.1 Bilder per Picture Transfer Protocol auch ohne installierte Treiber auf den Rechner übertragen und der Flash Player wird besser unterstützt. Erweitert wurde die Bluetooth-Unterstützung, so dass sich Headsets besser mit Google Talk nutzen lassen und auch der Einsatz einer Bluetooth-Maus und einer Bluetooth-Tastatur wurden verbessert.

Zudem sind die von Google angekündigten Verbesserungen von Android 3.1 vorhanden. So lassen sich Widgets in der Größe verändern und das Tablet kann auch als USB-Host fungieren. Damit lässt sich eine Digitalkamera mit dem Tablet verbinden, um die Daten von der Kamera in den Xoom-Speicher zu übertragen.

Auch Besitzer von Acers Iconia Tab A500 müssen weiter auf Android 3.1 warten

Die Verzögerungen beim Update auf Android 3.1 betreffen nicht nur Xoom-Besitzer. Kürzlich musste Acer den Termin für das Update auf Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ein zweites Mal verschieben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

DerDick 17. Jul 2011

Ich musst grad echt lachen. Nach dem Updatemist mit meinem Milestone war genau das mein...

AndyGER 15. Jul 2011

Das verstehe ich nicht. Wer sich für ein Android OS-Gerät entscheidet, weiß doch, dass...

watcher 15. Jul 2011

Ich bin mir sicher, dass es in den kommenden Versionen sicherlich auch in Android...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /