Abo
  • Services:

Honeycomb

Asus-Tablet mit Android 3.2 in Kürze

Auftragsherstellern aus Taiwan wurde Android 3.2 für die kommenden Wochen angekündigt. Neue Tablets sollen von Asus, Huawei und Acer kommen. Motorola liefert die Software bereits an Xoom-Nutzer in den USA aus.

Artikel veröffentlicht am , /
Logo von Google Android 3.0 Honeycomb bei einer Vorführung im Februar 2011
Logo von Google Android 3.0 Honeycomb bei einer Vorführung im Februar 2011 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google wird Android 3.2 Honeycomb Ende Juli oder Anfang August 2011 an die Gerätehersteller ausliefern. Das berichtet die IT-Zeitung Digitimes aus Auftragsherstellerkreisen in Taiwan. Asus werde in Kürze Tablets mit dem Betriebssystem fertigstellen, darunter das Eee Pad MeMO 3D.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Google hat Android 3.2 noch nicht offiziell angekündigt. Doch von Motorola wird das Update für Xoom-Besitzer in den USA bereits ausgeliefert. In Deutschland warten Xoom-Besitzer weiter auf die Verteilung von Android 3.1.

Von Huawei wurde mit dem Mediapad ein 7-Zoll-Tablet für das dritte Quartal 2011 angekündigt. Darin wird ein Dual-Core-Chip von Qualcomm mit 1,2 GHz arbeiten. Videos soll das Gerät in voller HD-Auflösung von 1080p abspielen. Die Akkulaufzeit des Tablets gab der Hersteller mit sechs Stunden an.

Ein weiteres Tablet, das in der zweiten Jahreshälfte erwartet wird, ist das 7-Zoll-Iconia-Tab A100 von Acer, das zu einem günstigen Preis kommen soll. Via Facebook hatte Acer Deutschland angegeben, dass es das Tablet im September 2011 geben werde, berichtete Tabletcommunity.de.

Von HTC könnte ein Upgrade für das Flyer auf Android 3.2 erfolgen, berichtet die Digitimes. Noch läuft auf dem Flyer Android 2.3 alias Gingerbread. HTC hatte bereits ein Update auf Honeycomb angekündigt. Wann dieses kommen wird, ist aber offen. Unbekannt war bislang auch, welche Honeycomb-Version dann verteilt wird.

Eine bereits bekannte Neuerung in Android 3.2 wird eine Zoomfunktion für Smartphone-Applikationen sein. Ansonsten ist Android 3.2 an kompakte Tablets mit 7-Zoll-Display angepasst. Laut dem Bericht der Digitimes soll das neue Betriebssystem besser mit Qualcomms Snapdragon-Prozessor zusammenarbeiten.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

JeanClaudeBaktiste 15. Jul 2011

Dann wären die bei Android 13. Klingt auch besser als Wp7 ider IOS 5.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /