Aufsteckoptik

Drei Objektive in einem für das iPhone 4

Der Olloclip ist eine Objektivkonstruktion für das iPhone 4, die ohne Zusatzgehäuse auskommt. Die Optik wird wie eine Klammer auf das Handy gesteckt. Zum Objektivwechsel wird die Konstruktion umgedreht.

Artikel veröffentlicht am ,
Olloclip
Olloclip (Bild: Patrick O'Neill)

Der Olloclip vereint ein Fisheye, ein Makro und einen Weitwinkel in einem kompakten Gehäuse. Das Fisheye deckt einen Bildwinkel von rund 180 Grad ab, während der Weitwinkelaufsatz den Blickwinkel des iPhones verbreitert. Die Beispielfotos zeigen bei beiden Objektiven starke Verzerrungen und Randabschattungen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Java
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
  2. Data Scientist (m/w/d) Stabsbereich Vertragsanalyse
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Um vom Fisheye auf die Weitwinkeloptik zu wechseln, zieht der Anwender die Konstruktion vom iPhone-Gehäuse ab, dreht sie um und steckt sie wieder auf. Brennweitenangaben macht der Hersteller nicht. Aus dem Weitwinkel wird durch Abschrauben der Frontlinse ein Makroobjektiv, mit dem Aufnahmen ab einem Zentimeter Abstand gemacht werden können.

Die Produktion des Olloclip wurde über die Plattform Kickstarter finanziert. Für 45 US-Dollar konnten die Interessenten das Objektiv erwerben. Mittlerweile liegt der Preis bei 70 US-Dollar. Der Aufsatz misst an der breitesten Stelle 35 x 31 mm. Im Schnitt ist er 20 mm dick. Das Gewicht liegt bei 20 Gramm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bankai 15. Jul 2011

Nöö

AndyGER 15. Jul 2011

Klasse! :) Danke für den Link ...

ad (Golem.de) 15. Jul 2011

Das auf dem Video stammt auch aus einem 3D-Drucker. Aber die Verkaufsversion ist es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /