20th Century Fox

Regionalcodes bei Blu-ray-Filmen könnten ganz verschwinden

Das Filmstudio 20th Century Fox stellt den Regionalcode infrage. Wer sich Blu-ray-Filme aus dem Ausland bestellt, könnte künftig von Fehlermeldungen verschont bleiben. Zugleich steige die Nachfrage für Blu-ray-Versionen bei neuen Filmen auf 50 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Blu-ray-Käufer in Tokio
Blu-ray-Käufer in Tokio (Bild: Reuters/Issei Kato)

Das leidige Problem, dass Blu-ray-Filme aus den USA durch den Regionalcode in Europa nicht abspielbar sind, könnte bald der Vergangenheit angehören. Das sagte Vincent Marcais, Senior Vice President für Marketing bei 20th Century Fox Home Entertainment, im Gespräch mit Golem.de. "Bei neuen Blu-ray-Filmen sollten sie keine Probleme mehr mit Regionalcodes haben", kündigte Marcais an.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  2. Softwareentwickler C#/C++ für Medizingeräte (m/w/d)
    STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
Detailsuche

"Wir überprüfen, ob der Regionalcode noch wichtig und richtig ist", erklärte Marcais. Bei Filmen auf Blu-ray-Speichermedien ist die Verwendung von Regionalcodes freiwillig und viele Hersteller setzen die Codes aktuell nicht mehr.

Die Blu-ray wird bei neuen Kinofilmen zu einem gleichwertigen Medium mit der DVD. Bei den Titeln, die im vierten Quartal 2011 erscheinen, erwartet die Heimkinosparte von 20th Century Fox, dass bereits 50 Prozent der Kauffilme als Blu-ray abgesetzt werden. Das gilt für Titel wie "X-Men First Class" und das neue Prequel zu "Planet der Affen". Gegenwärtig werden 30 Prozent erreicht. Beispielsweise beim dritten Teil der Chroniken von Narnia "Die Reise auf der Morgenröte" seien bereits 30 Prozent der Kauffilme auf Blu-ray verkauft worden.

Die Verbreitung von Blu-ray-Playern, die Playstation 3 eingeschlossen, steigt weiter an. "Während wir 2010 einen Blu-ray-Player in jedem zehnten Haushalt in Deutschland hatten, wird es im Jahr 2011 schon jeder sechste sein. Umsatzwachstum erzielen wir zurzeit nur durch die Blu-ray", sagte Joachim Spang, Managing Director bei 20th Century Fox Home Entertainment Deutschland.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Besonders in Deutschland gebe es viele Filmsammler, sagte Marcais. Die Preise für Filme auf DVD-Video und Blu-ray glichen sich zudem immer mehr an. Ein DVD-Film koste im Durchschnitt 11,94 Euro, ein Film auf Blu-ray 16,42 Euro.

Fox ist eines der sechs großen Filmstudios der USA und gehört zur News Corporation. Viele US-Fernsehserien sind zum Ärger der Fans erst lange nach der Erstausstrahlung im Fernsehen oder gar nicht im Ausland verfügbar, weder auf DVD, Blu-ray noch auf legalen Internetplattformen. Filmplattformen wie Hulu.com, an denen 20th Century Fox beteiligt ist, sperren Nutzer, die keine US-amerikanische IP-Adresse haben, weiterhin aus.

"Wir wollen unsere Inhalte so vielen Menschen wie möglich zur Verfügung stellen", sagte Danny Kaye, Executive Vice President of Research Tech Strategy, 20th Century Fox Home Entertainment Global, auf die Frage, ob Hulu.com weiterhin auf die USA beschränkt bleibe. Sein Konzern verstehe Hulu.com als Catchup-TV-Plattform für Zuschauer, die einen Film verpasst haben. "Die Lizenzierung unserer Inhalte liegt nicht nur an uns", sagte Kaye in Bezug auf die Fernsehrechte. Die Plattform Hulu.com steht zum Verkauf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

spanther 16. Jul 2011

Zitat: "Die Blu-ray wird bei neuen Kinofilmen zu einem gleichwertigen Medium mit der...

chrulri 15. Jul 2011

kT

Threat-Anzeiger 14. Jul 2011

in die Richtige Richtung. Hoffentlich kommt davon auch in D was an

Peter Fischer 14. Jul 2011

... weil die damaligen Synchronsprecher mittlerweile verstorben sind oder aus sonstigen...

Thread-Anzeige 14. Jul 2011

Davon ist bei Fox News wenig zu sehen. Demnächst werden sicher Evolutionsfreunde geoutet...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /