Abo
  • IT-Karriere:

20th Century Fox

Regionalcodes bei Blu-ray-Filmen könnten ganz verschwinden

Das Filmstudio 20th Century Fox stellt den Regionalcode infrage. Wer sich Blu-ray-Filme aus dem Ausland bestellt, könnte künftig von Fehlermeldungen verschont bleiben. Zugleich steige die Nachfrage für Blu-ray-Versionen bei neuen Filmen auf 50 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Blu-ray-Käufer in Tokio
Blu-ray-Käufer in Tokio (Bild: Reuters/Issei Kato)

Das leidige Problem, dass Blu-ray-Filme aus den USA durch den Regionalcode in Europa nicht abspielbar sind, könnte bald der Vergangenheit angehören. Das sagte Vincent Marcais, Senior Vice President für Marketing bei 20th Century Fox Home Entertainment, im Gespräch mit Golem.de. "Bei neuen Blu-ray-Filmen sollten sie keine Probleme mehr mit Regionalcodes haben", kündigte Marcais an.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

"Wir überprüfen, ob der Regionalcode noch wichtig und richtig ist", erklärte Marcais. Bei Filmen auf Blu-ray-Speichermedien ist die Verwendung von Regionalcodes freiwillig und viele Hersteller setzen die Codes aktuell nicht mehr.

Die Blu-ray wird bei neuen Kinofilmen zu einem gleichwertigen Medium mit der DVD. Bei den Titeln, die im vierten Quartal 2011 erscheinen, erwartet die Heimkinosparte von 20th Century Fox, dass bereits 50 Prozent der Kauffilme als Blu-ray abgesetzt werden. Das gilt für Titel wie "X-Men First Class" und das neue Prequel zu "Planet der Affen". Gegenwärtig werden 30 Prozent erreicht. Beispielsweise beim dritten Teil der Chroniken von Narnia "Die Reise auf der Morgenröte" seien bereits 30 Prozent der Kauffilme auf Blu-ray verkauft worden.

Die Verbreitung von Blu-ray-Playern, die Playstation 3 eingeschlossen, steigt weiter an. "Während wir 2010 einen Blu-ray-Player in jedem zehnten Haushalt in Deutschland hatten, wird es im Jahr 2011 schon jeder sechste sein. Umsatzwachstum erzielen wir zurzeit nur durch die Blu-ray", sagte Joachim Spang, Managing Director bei 20th Century Fox Home Entertainment Deutschland.

Besonders in Deutschland gebe es viele Filmsammler, sagte Marcais. Die Preise für Filme auf DVD-Video und Blu-ray glichen sich zudem immer mehr an. Ein DVD-Film koste im Durchschnitt 11,94 Euro, ein Film auf Blu-ray 16,42 Euro.

Fox ist eines der sechs großen Filmstudios der USA und gehört zur News Corporation. Viele US-Fernsehserien sind zum Ärger der Fans erst lange nach der Erstausstrahlung im Fernsehen oder gar nicht im Ausland verfügbar, weder auf DVD, Blu-ray noch auf legalen Internetplattformen. Filmplattformen wie Hulu.com, an denen 20th Century Fox beteiligt ist, sperren Nutzer, die keine US-amerikanische IP-Adresse haben, weiterhin aus.

"Wir wollen unsere Inhalte so vielen Menschen wie möglich zur Verfügung stellen", sagte Danny Kaye, Executive Vice President of Research Tech Strategy, 20th Century Fox Home Entertainment Global, auf die Frage, ob Hulu.com weiterhin auf die USA beschränkt bleibe. Sein Konzern verstehe Hulu.com als Catchup-TV-Plattform für Zuschauer, die einen Film verpasst haben. "Die Lizenzierung unserer Inhalte liegt nicht nur an uns", sagte Kaye in Bezug auf die Fernsehrechte. Die Plattform Hulu.com steht zum Verkauf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

spanther 16. Jul 2011

Zitat: "Die Blu-ray wird bei neuen Kinofilmen zu einem gleichwertigen Medium mit der...

chrulri 15. Jul 2011

kT

Threat-Anzeiger 14. Jul 2011

in die Richtige Richtung. Hoffentlich kommt davon auch in D was an

Peter Fischer 14. Jul 2011

... weil die damaligen Synchronsprecher mittlerweile verstorben sind oder aus sonstigen...

Thread-Anzeige 14. Jul 2011

Davon ist bei Fox News wenig zu sehen. Demnächst werden sicher Evolutionsfreunde geoutet...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /