Abo
  • Services:

Angeschaut

Neuer Android Market für Smartphones und Tablets

Google will in den kommenden Wochen den Android Market in der Version 3.0.26 auf Smartphones und Tablets aktivieren. Das Finden von Anwendungen soll damit vereinfacht werden. Die spannendsten Funktionen gibt es aber nur in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Android Market bald auch auf Smartphones und Tablets
Der neue Android Market bald auch auf Smartphones und Tablets (Bild: Google)

Der Android Market 3.0.26 wird auf alle Smartphones und Tablets verteilt, auf denen mindestens Android 2.2 läuft. Modelle mit vorherigen Android-Versionen erhalten das Update nicht. Das sind nach den aktuellen Google-Zahlen noch immer 30 Prozent der verwendeten Android-Geräte. Die Webversion des Android Market hatte Google schon im Mai 2011 überarbeitet, nach zwei Monaten Wartezeit finden diese Änderungen nun ihren Weg auf die mobilen Begleiter.

Inhalt:
  1. Angeschaut: Neuer Android Market für Smartphones und Tablets
  2. Überarbeitete Anwendungsdetails

Die wichtigsten Neuerungen im Android Market werden den meisten Anwendern vorerst vorenthalten, weil es die entsprechenden Funktionen derzeit ausschließlich in den USA gibt. Dazu gehören die Filmausleihe und der Kauf elektronischer Bücher.

  • Android Market 3.0.26 - Startbildschirm
  • Android Market 3.0.26 - Rubrik mit beliebten kostenpflichtigen Anwendungen
  • Android Market 3.0.26 - Anwendungsdetails
  • Android Market 3.0.26 - Rubrik mit beliebten kostenlosen Anwendungen
  • Android Market 3.0.26 - Trends-Bereich
  • Android Market 3.0.26 - neue Funktionen einer Software sind nun separat aufgeführt.
  • Android Market 3.0.26 - Programmupdates nur noch über Programmmenü erreichbar
  • Android Market 3.0.26 - Bereich mit Programmupdates
  • Android Market 3.0.26 - Updateinformationen direkt einsehbar
Android Market 3.0.26 - Startbildschirm

Die Startseite der deutschen Version des Android Market wirkt im Vergleich zur US-Version überfrachtet und es fehlt eine klare Struktur. Während die US-Version deutlich erkennbar die Bereiche Anwendungen, Spiele, Bücher und Videos per Klick anbietet, fehlt das im deutschen Android Market. Dieser liefert nur die beiden Rubriken Spiele und Unsere Auswahl zum Drauftippen.

Nutzer blättern mittels Fingerwisch durch die Rubriken

Von der Startseite aus erscheint mit einem Fingerwisch nach rechts eine Übersicht der Kategorien im Android Market. Weiter nach links kann sich der Anwender nicht bewegen. Auf den Seiten rechts der Startseite kommen die Rubriken mit den besten kostenpflichtigen Applikationen, den besten kostenlosen Anwendungen, den erfolgreichsten Programmen, den neuen kostenpflichtigen Applikationen, neuen Gratisanwendungen und schließlich nach sechsmal Blättern auf der letzten Seite die Trends-Rubrik.

Überarbeitete Anwendungsdetails 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88,94€ + Versand
  2. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

TimHawkeye 14. Jul 2011

"Von der Startseite aus erscheint mit einem Fingerwisch nach rechts eine Übersicht der...

y.m.m.d. 14. Jul 2011

Hmm also ich habe mit meinem Galaxy S (I-9000) keine probleme. Hab den nightly build #53...

le_baptiste 14. Jul 2011

ich hab ne prepaid kreditkarte > "wirecard". einmal 50 euro drauf überwiesen und dann...

le_baptiste 14. Jul 2011

mir auch, hab ich schon 1000 mal woanders gesehen pappnasen. ich finde es sieht...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /