• IT-Karriere:
  • Services:

PDFKit

PDF-Dokumente generieren mit Javascript

Devon Govett hat mit PDFKit eine Javascript-Bibliothek für Node.js veröffentlicht, mit der sich komplexe PDF-Dokumente in Javascript erzeugen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
PDFKit
PDFKit (Bild: Devon Govett)

Die Bibliothek PDFKit wurde für den Javascript-Server Node.js entwickelt und erzeugt PDF-Dokumente in Javascript. Das API von PDFKit erlaubt es, mehrere Funktionen miteinander zu verketten (chaining) und enthält sowohl Low-Level-Funktionen als auch eine Abstraktion für High-Level-Funktionen. Dadurch soll es mit dem API sehr einfach sein, auch komplexe PDF-Dokumente zu erstellen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Dataport, Rostock

Dabei werden Vektorgrafiken, ein an das Canvas-Element von HTML5 angelehntes API, Pfadoperationen, SVG-Pfade, Transformationen, Text samt Zeilenumbruch und Textausrichtung sowie Listen unterstützt. Zudem können Anmerkungen, Links sowie Notizen in den Dokumenten untergebracht werden. Auch Schriften (Truetype, Truetype Collections, Datafork Truetype) lassen sich einbetten. Gleiches gilt für Bilder (Jpeg und PNG samt Transparenz).

In Zukunft will Govett unter anderem auch Gradienten und Muster, Outlines und Sicherheitsfunktionen unterstützen. Er plant auch ein High-Level-API für Tabellen und Layouts. Zudem will er die Geschwindigkeit steigern.

PDFKit ist komplett in Coffeescript geschrieben, einer Scriptsprache, die in Javascript umgewandelt wird, aber eine einfachere Syntax bietet als Javascript.

PDFKit steht unter der liberalen MIT-Lizenz, der Code wird bei Github gehostet. Es steht aber auch ein .npm-Paket zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 18,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. (-28%) 17,99€

spambox 14. Jul 2011

Das ist, als würde man das Alphabet auf 15 Zeichen kürzen, weil es sonst für viele zu...

Thread-Anzeige 14. Jul 2011

Das war die andere Idee für PDFs an digitalen "dummen" Bilderrahmen. Und um zu recutten...

Satan 14. Jul 2011

...für den Browser *scnr*


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /