Abo
  • Services:

Windows Intune 2.0

Microsoft erweitert sein cloudbasiertes Desktopmanagement

Microsoft bietet eine Betaversion seiner Desktop-Management-Lösung Intune 2.0 an. Über den Cloud-Dienst können Desktop-PCs verwaltet und künftig auch mit Software bestückt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Intune 2.0 Beta
Windows Intune 2.0 Beta (Bild: Daniel Melanchtin/Microsoft)

Microsoft erweitert Windows Intune in der kommenden Version 2.0 um zahlreiche Funktionen, darunter die Möglichkeit, über Intune Software auf Desktoprechner zu verteilen, zudem können auf den über den Cloud-Dienst verwalteten Rechnern diverse Aktionen ausgeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Intune 2.0 soll es erlauben, Programme von Microsoft und anderen Herstellern über die Cloud zu verteilen. Die Installation kann mittels einer .exe-, .msi- oder .msp-Datei erfolgen. Ein Assistent fragt bestimmte Kriterien ab und legt Regeln für das Deployment an. So erzeugte Installationspakete stellt Intunes verschlüsselt und komprimiert über Windows Azure Storage zur Verfügung. Die Software erscheint dann in der Administrationskonsole von Intune und kann an die verwalteten PCs verteilt werden. Sobald diese das nächste Mal online sind, startet die Installation.

Dazu beinhaltet Intune 2.0 in der aktuellen Betaversion 2 GByte Speicher, die finale Version wird vermutlich mehr Speicherplatz bieten, so Microsoft-Mitarbeiter Daniel Melanchton. Zudem kann weiterer Speicherplatz hinzugebucht werden.

Außerdem unterstützt Intune 2.0 sogenannte Remote Tasks. Über ein Kontextmenü der auf Silverlight basierenden Administrationskonsole von Windows Intune können Aktionen wie Malware-Scans auf den verwalteten PCs durchgeführt oder das System neu gestartet werden.

Auch die Lizenzverwaltung hat Microsoft verbessert: Neben den Volumenlizenzen können mit Intune 2.0 auch Retail- und OEM-Lizenzen von Microsoft-Software sowie Lizenzen von Drittanbietern verwaltet werden.

Neue Hardwarefilter ermöglichen es, Berichte über das Hardwareinventar zu erstellen. Dabei kann nach Hersteller, Gerätetyp, Festplattengröße, Arbeitsspeicher und CPU-Geschwindigkeit gefiltert werden. Auch kann Intune Warnungen ausgeben, wenn bestimmte vom Administrator eingestellte Parameter überschritten werden, beispielsweise wenn die Festplatte fast voll ist.

Interessierte können sich unter technet.microsoft.com/windows/intune für die Beta von Windows Intune 2.0 registrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

netzwerkknecht 18. Jun 2012

Scheinbar wurde es hier noch nirgends erwähnt: In der vergangenen Woche ist die dritte...

netzwerkknecht 03. Jun 2012

Hier noch ein paar ausgesuchte deutschsprachige Links zum Thema: Windows Intune: http...

netzwerkknecht 25. Mai 2012

Ein kurzes Update zum Bericht, da ich neuere Infos zu Windows Intune auf golem.de...

Bankai 13. Jul 2011

Naja, SCCM ist für große Unternehmen sicherlich gut, aber für kleine und Mittelständige...

zZz 13. Jul 2011

aaaaaaaaaah, aufhören!


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /