Abo
  • Services:

Spielebranche

Münchner Travian Games kauft Mainzer Steroid Interactive

Travian Games expandiert weiter und kauft die ehemalige Gameforge-Tochter Steroid Interactive in Mainz. Das Entwicklerstudio arbeitet derzeit an einem browserbasierten Echtzeitstrategiespiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Wewaii
Wewaii (Bild: Travian Games)

Nach den Entwicklerstudios TG Nord und Northworks übernimmt das Münchner Unternehmen Travian Games (unter anderem Wewaii) ein drittes Team, nämlich Steroid Interactive aus Mainz - eine ehemalige Tochter des Travian-Konkurrenten Gameforge. Steroid Interactive beschäftigt derzeit rund ein Dutzend Mitarbeiter und entwickelt ein browserbasiertes Echtzeitstrategiespiel, das nach aktuellem Stand 2012 online geht. Travian übernimmt alle Angestellten und belässt das Studio am bestehenden Standort. Über den Kaufpreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

"Die Akquise freut mich persönlich umso mehr, da Steroid an einem zukunftsträchtigen Produkt arbeitet, welches bereits einen hervorragenden Eindruck macht und unser bestehendes Portfolio bereichern wird", kommentiert Florian Bohn, CEO von Travian. Gleichzeitig kündigt er weitere Übernahmen an: "Um auch in Zukunft unserem Anspruch, qualitativ hochwertige Produkte zu veröffentlichen, gerecht zu werden, kann ich mir durchaus vorstellen, dass diesem Zukauf ähnliche Investitionen folgen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man Homecoming, Wonder Woman)
  2. (u. a. Saugroboter und Bettwaren reduziert)
  3. (u. a. Logitech M184 Wireless Mouse 9,99€)
  4. 299,00€

Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Flashbolt HBM2E-Speicher hat 16 GByte und 3,2 GBit/s
  2. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  3. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte

    •  /