Abo
  • Services:

Google+

Etwas mehr Privatsphäre

Google+ erlaubt es bald, das angegebene Geschlecht vor anderen zu verbergen. Das Team hinter Googles sozialem Netzwerk wird damit auf Datenschutzbedenken der Nutzer eingehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Google+-Profil kann bald das Geschlecht verborgen werden.
Im Google+-Profil kann bald das Geschlecht verborgen werden. (Bild: Frances Haugen/Google/Golem.de)

Bisher kann jeder einsehen, welches Geschlecht ein Nutzer im eigenen Google+-Profil angegeben hat. Das wird sich laut Google-Produktmanagerin Frances Haugen bald ändern, nachdem sich Nutzer mehr Privatsphäre wünschten.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Noch in dieser Woche soll es eine neue Privatsphären-Einstellung im Nutzerprofil geben. Damit kann fein eingestellt werden, ob jeder, nur Personen in eigenen oder erweiterten Kreisen oder niemand sonst erfährt, ob hinter einem Profil ein weiblicher oder männlicher Nutzer steckt.

Google+ nutzt die Geschlechtsangabe für die Beschreibung der Aktivitäten der Nutzer und Nutzerinnen, die Pronomen sollen das soziale Netzwerk natürlicher wirken lassen, insbesondere bei Sprachen, in denen das Geschlecht die Grammatik eines Satzes stark beeinflusst. Bei verborgenem Geschlecht verwendet Google+ Haugen zufolge eine geschlechtsneutrale Sprache, auch wenn das grammatikalisch dann nicht immer ganz korrekt klingen werde.

Google+ befindet sich seit Ende Juni 2011 in einer öffentlichen Testphase.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€

ArnyNomus 31. Jul 2011

Ich bin jemand der sehr gerne Anonym bleibt, bei allem was ich im Web tue. G+ ist für...

Freitagsschreib... 18. Jul 2011

Ach so, Dir ist es lieber, dass Du es nicht siehst?

zonk0101 15. Jul 2011

Das Android and Me-Team bietet Einladungen an... https://spreadsheets.google.com...

katzenpisse 14. Jul 2011

Man kann doch sowieso schon "sonstiges" bei Geschlecht angeben.

chrulri 14. Jul 2011

Und das obwohl es Draussen regnet...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /