Facebook

Neue Java-App für Handys

Facebook hat eine neue Java-Anwendung für einfachere Mobiltelefone veröffentlicht. Die "Facebook for Every Phone App" soll auf 2.500 verschiedenen Handys laufen und unterstützt auch Funktionen wie den Upload von Fotos.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook for Every Phone App für einfachere Mobiltelefone
Facebook for Every Phone App für einfachere Mobiltelefone (Bild: Facebook/Golem.de)

Die "Facebook for Every Phone App" richtet sich an diejenigen, die kein Smartphone, sondern ein weniger leistungsstarkes Mobiltelefon besitzen. Mit der Java-Anwendung können die gebräuchlichsten Funktionen des sozialen Netzwerks genutzt werden, darunter auch der Foto-Upload und die Suche nach Facebook-Kontakten mit Hilfe des Telefonbuchs des Handys.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Lagerverwaltung (m/w/d)
    STOPA Anlagenbau GmbH, Achern-Gamshurst
  2. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
Detailsuche

Die Java-Anwendung kann mit dem mobilen Browser des Mobiltelefons von m.facebook.com (Link am unteren Ende der Seite) oder von d.facebook.com/install heruntergeladen und installiert werden. In der Ankündigung nennt Facebook als weitere Downloadquellen verschiedene App-Stores wie Getjar, Appia und Mobile Weaver.

In einigen Entwicklungs- und Schwellenländern arbeitet Facebook mit lokalen Mobilfunkanbietern zusammen, damit in den ersten 90 Tagen der Nutzung der Facebook-App keine Datenübertragungskosten anfallen. Facebook wächst derzeit am stärksten in diesen Regionen und baut seine weltweite Reichweite damit weiter aus.

  • Neue Java-Anwendung "Facebook for Every Phone App" (Bild: Facebook)
Neue Java-Anwendung "Facebook for Every Phone App" (Bild: Facebook)

Im März 2011 hatte Facebook das Unternehmen Snaptu übernommen, das für das soziale Netzwerk die "Facebook for Feature Phones App" entwickelte. Facebook stellte eine deutlich weiterentwickelte Version dieser Software in Aussicht - das Resultat ist die "Facebook for Every Phone App".

Nachtrag vom 13. Juli 2011, 11:55 Uhr

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die App war die gesamte Zeit verfügbar und doch nicht wie erst berichtet zwischendurch entfernt. Lediglich die direkt aus der Facebook-Ankündigung kopierten Links waren fehlerhaft. Die Meldung und die Links wurden entsprechend korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Cyrano_B 14. Jul 2011

Wo finde ich meine Gruppen? Habe ich das übersehen oder gibts das einfach nicht? Unser...

Dontales 14. Jul 2011

Für Symbian mit QT --> http://jiikoo.com/fmobi/

mcnesium 13. Jul 2011

...finde ich irgendwie nicht. der startscreen sieht bei mir (SE W810i) auch anders aus...

Maulwurfn 13. Jul 2011

Ist das diese App? Hier lässt sich weiterhin eine App auf einem Java-fähigen Telefon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /