Abo
  • Services:

Sandia-Kühler

Fundamental neues Konzept für CPU-Lüfter

Jeff Koplow hat an den Sandia National Laboratories einen fundamental neuen Luftkühler für Mikroelektronik entwickelt, der effizienter und leiser sein soll als herkömmliche CPU-Lüfter.

Artikel veröffentlicht am ,
Sandia Kühler
Sandia Kühler (Bild: Jeff Koplow/Sandia National Laboratories)

Der als "Air Bearing Heat Exchanger" bezeichnete Sandia-Kühler wurde zum Patent angemeldet und soll die zur Kühlung von Rechnern benötigte Energie deutlich reduzieren. Das Lüfterdesign soll die Hitze von Chips besonders effizient abführen. Ein zentrifugaler Pumpeneffekt sorgt dafür, dass die die Flügel des Lüfters umgebende Luftschicht 90 Prozent dünner ausfällt als bei herkömmlichen Lüfterdesigns, so Jeff Koplow. Dadurch soll sich die Kühlleistung signifikant verbessern.

  • Jeff Koplow mit dem Sandia-Kühler
  • Prinzip des Sandia-Kühlers
  • Prototyp des Sandia-Kühlers
Prinzip des Sandia-Kühlers
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der eigentliche Lüfter sitzt auf einem stationären Heat-Spreader. Statt diesen aber mit Rippen zu versehen, setzt der Sandia-Kühler hier auf eine flache Oberfläche. Die Luft wird in die Mitte des Lüfters geleitet, wo sich kleine Flügel auf einer zweiten, sich mitdrehenden Scheibe befinden. Von dort aus strömt sie radial durch die dicht beieinanderliegenden Flügel aus. In der Mitte sitzt auch der Motor, der den Lüfter mit mehreren tausend Umdrehungen pro Minute dreht.

Die Luftschicht zwischen den beiden runden Platten ist nur 0,03 mm dick und soll dadurch eine hohe thermale Leitfähigkeit besitzen. Dabei bedarf es keiner besonders genauen Mechanik, denn die Luftschicht reguliert sich selbst, ähnlich wie bei einem Air-Hockey-Puck, der über einen Air-Hockey-Tisch gleitet.

Zugleich soll eine sehr schnelle Rotation eine Verschmutzung des Lüfters verhindern. Die Form der Lüfterflügel soll zudem besonders aerodynamisch sein, was zu einem leisen Laufgeräusch führe. Der Sandia-Forscher hat auf Basis der Technik einen Prototyp in Form eines CPU-Kühlers entwickelt.

Auch abseits von Computern habe die Technik großes Potenzial, sagt deren Entwickler Jeff Koplow und nennt Heizungs- und Ventilationssysteme sowie Klimaanlagen. Lasse sich die Technik auch in größerem Maßstab nutzen, könne diese den Energiebedarf der USA um rund 7 Prozent senken.

Das von Lockheed Martin für die US-Regierung betriebene Forschungslabor sucht derzeit nach Lizenznehmern für die neue Technik. Im ersten Schritt wird nach Unternehmen gesucht, die kommerzielle CPU-Kühler für PCs auf Basis der Technik entwickeln wollen. Details zum Sandia-Kühler finden sich im Dokument A Fundamentally New Approachto Air-cooled Heat Exchangers.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der Kaiser! 18. Jul 2011

Ventilatoren gibts teilweise billiger.

Der Kaiser! 16. Jul 2011

Wüsste ich auch gerne..

Der Kaiser! 16. Jul 2011

fgordonZ 15. Jul 2011

Sandia Labs ist ja sicher eines der besten Forschungszentren der Welt - wer seit...

handymasten_abs... 14. Jul 2011

Das Ding sieht von oben betrachtet irgendwie wie das Logo von Mediamarkt aus. ^^


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /