Abo
  • Services:

Photovine

Google plant neue Fotowebsite

Google arbeitet an einem Fotodienst, der sich von Flickr und Picasa deutlich abhebt und Komponenten von sozialen Netzwerken mit fotografischen Elementen vermengt. Bei Photovine geht es um Bildersammlungen unterschiedlichster Nutzer zum gleichen Thema.

Artikel veröffentlicht am ,
Photovine-Website
Photovine-Website (Bild: Photovine/Google/Slide)

Der neue Dienst ist derzeit nur mit einer Teaser-Website online, die ein iPhone zeigt, auf dem eine Anwendung läuft, bei der mehrere Nutzer Fotos zu einem Thema beisteuern können. Auch eine Einladung zu dem Dienst kann angefordert werden.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Anfang Juni 2011 hatte Google die Markenrechte für den Namen Photovine in den USA unter anderem für soziale Netzwerke, Software und Bilddienste angemeldet, berichtet Fusible.com.

  • Photovine-Teaserwebsite (Bild: Google/ Slide)
Photovine-Teaserwebsite (Bild: Google/ Slide)

In der Datenschutzerklärung, die bereits auf der Photovine-Website veröffentlicht wurde, wird beschrieben, dass Photovine auch mit anderen sozialen Netzwerken genutzt werden kann, die nicht von Google stammen. Kurzzeitig war auch ein Frage-und-Antwort-Katalog online, der das Prinzip beschrieb: Die Anwender tragen zu bestimmten Themen Bilder zusammen und können sie untertiteln und sich über das Thema unterhalten. Vorher kennen müssen sie sich nicht.

Die Website von Photovine wird von Slide entwickelt. Das Unternehmen, das Spiele für soziale Netzwerke entwickelt, wurde im August 2010 von Google gekauft. Slide entwickelte zuvor Spiele für verschiedene Social Networks, darunter Facebook, Myspace, Bebo, Hi5, Orkut und Friendster.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Fabio 13. Jul 2011

Die Funktion scheint ja bei Flickr bereits vorhanden - in den Flickr "Groups" kann genau...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /