Nach Zoll-Hack

Auch Behörden sollen Datenschutzpannen offenlegen

Auch deutsche Behörden sollen schwere Datenschutzpannen sofort öffentlich bekanntmachen. Das fordert der Bundesdatenschützer Peter Schaar nach dem Hack des Zollkriminalamtes in der letzten Woche. Durch Transparenz würde der Druck auf die IT-Verantwortlichen wachsen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sitz des Zollkriminalamts
Sitz des Zollkriminalamts (Bild: Zollkriminalamt)

Nach dem Hack eines Servers des Zollkriminalamtes fordert der Bundesdatenschützer Informationspflicht auch für Datenschutzpannen bei Behörden. "Eine Konsequenz des Hackerangriffs auf Server des Zolls muss sein, dass bei schwerwiegenden Datenschutzverstößen endlich auch für Behörden das gilt, was für private Unternehmen seit zwei Jahren gesetzlich vorgeschrieben ist", sagte Peter Schaar. "Bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch sensibler personenbezogener Daten sind unverzüglich die hiervon Betroffenen sowie die Aufsichtsbehörden zu unterrichten." Die Betroffenen könnten so Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Eine solche Informationspflicht motiviere die verantwortlichen Stellen, mehr für die IT-Sicherheit und den Datenschutz zu tun. "Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum hier für Datenschutzverstöße staatlicher und privater Stellen unterschiedliche Maßstäbe angelegt werden", merkte Schaar an.

Das Zollkriminalamt wurde am 8. Juli 2011 von der Gruppe No Name Crew gehackt. Sie kompromittierte den Server einer Observationseinheit der Zollfahndung aus Karlsruhe und veröffentlichte Rufnummern von Mobilfunkkarten von GPS-Trackern aus dem Zielverfolgungssystem Patras, Namen von Beamten und Angaben zu observierten Fahrzeugen. Die Hackergruppe erklärte, "für die Rechte und die Freiheit der Bürger" zu kämpfen.

Jens Heider vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie vermutete, dass durch einen Programmierfehler beim Zollkriminalamt Passwörter in der Datenbank gespeichert wurden. Die Panne hätte durch Sicherheitstests leicht entdeckt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

SteveMueller 13. Jul 2011

Du, das hat alles sein Für und Wider. Klar ist es vom Installationsablauf sinnvoller...

elCapitano 13. Jul 2011

... müssen die Hacker das veröffentlichen, die IT-Leute in den Behörden werden niemals...

Thread-Anzeige 12. Jul 2011

Das Forum war gegen Appliances. Damit verdient man zu wenig.

Thread-Anzeige 12. Jul 2011

Im Artikel steht es zwar, das es seit zwei Jahren vorgeschrieben ist. Das haben wir hier...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /