Abo
  • Services:

HTC

Gingerbread-Update für das Desire Z kommt doch noch

Bis Ende Juli 2011 will HTC das Gingerbread-Update für das Android-Smartphone Desire Z anbieten. Ursprünglich war das Update auf Android 2.3 für Ende Juni 2011 vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Desire Z erhält Gingerbread im Juli
Desire Z erhält Gingerbread im Juli (Bild: HTC)

HTC will in den kommenden Wochen mit der Verteilung des Gingerbread-Updates für das Desire Z beginnen. Es wird erwartet, dass das Update dann bis Ende Juli 2011 bei den Gerätebesitzern angekommen sein wird, verkündet HTC. Als HTC das Gingerbread-Update unter anderem für das Desire Z Ende Februar 2011 angekündigt hatte, war eine Verfügbarkeit bis spätestens Ende Juni 2011 versprochen worden.

Stellenmarkt
  1. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Seitdem hatte sich HTC nie wieder zur Updateplanung für das Desire Z geäußert. Und auch mit der aktuellen Zeitplanung sind viele Fragen weiter offen. So gibt es von HTC keine Erklärung dazu, weshalb das Update nicht bis Ende Juni 2011 angeboten werden konnte. Zudem ist nicht bekannt, welche Gingerbread-Version Besitzer eines Desire Z erhalten.

Bislang gibt es auch noch keine Zeitplanung dazu, wann Desire-Z-Modelle das Update erhalten, die bei einem Netzbetreiber gekauft wurden. Üblicherweise erhalten zunächst die Geräte ein Update, die nicht bei einem Netzbetreiber erworben wurden.

Gingerbread für normales Desire-Modell nur mit Einschränkungen

Nachdem HTC Mitte Juni 2011 zwischenzeitlich das Gingerbread-Update für das normale Desire-Modell abgesagt hatte, wurde befürchtet, dass dieses Schicksal auch dem Gingerbread-Update für das Desire Z droht. Das normale Desire-Modell erhält Gingerbread nun doch, aber nur mit Funktionseinschränkungen, weil der Gerätespeicher nicht ausreicht, um Gingerbread samt Sense darin unterzubringen.

Obwohl die letzte Testphase laut HTC für das Gingerbread-Update für das Desire bereits angelaufen ist, verschweigt HTC weiterhin, auf welche Sense-Funktionen Desire-Besitzer nach dem Update verzichten müssen. Derzeit ist geplant, dass das Gingerbread-Update für das Desire frühestens Ende Juli 2011 verteilt wird.

Außer für das Desire und das Desire Z hatte HTC Ende Februar 2011 Gingerbread-Updates für die Modelle Desire HD und Incredible S versprochen. Das Desire HD und das Incredible S erhielten das Gingerbread-Update Anfang Mai 2011.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 549,99€ (Bestpreis!)
  3. 54€
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand statt ca...

ip (Golem.de) 15. Jul 2011

vielen Dank für den Hinweis. Hier unsere News dazu: https://www.golem.de/1107/84979.html

Trulala 13. Jul 2011

Ich hatte mir das Milestone 2 besorgt nachdem für meinen Bedarf eigentlich nur Desire Z...

XeniosZeus 12. Jul 2011

Das Problem bei Android ist die Verknüpfung von Sicherheitsupdates mit neuen Features...

samy 12. Jul 2011

mit Gingerbread werde ich es mir vielleicht zulegen. Denn der Preis kommt mit jetzt 300...


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019)

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /