Abo
  • Services:

Konkurrenzkampf

Toshiba fürchtet Preisverfall bei Flashspeicher

Die Nachfrage bei NAND-Flashspeicher ist in den vergangenen Monaten gesunken. Toshiba warnte vor einem Preiskrieg mit dem Weltmarktführer Samsung und eröffnete eine neue NAND-Fabrik.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Fab 5
Die neue Fab 5 (Bild: Toshiba)

Toshiba hat vor einem Rückgang der Preise für Flashspeicher gewarnt. "Wir müssen verhindern, dass die Preise wegen einer Schlacht um Marktanteile fallen", sagte Toshiba President Norio Sasaki laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei. Das Geschäft mit Flashspeicher litt im zweiten Quartal 2011 unter einer saisonbedingt schwächeren Nachfrage, erklärte er. Das Marktumfeld bezeichnete Sasaki als "etwas härter".

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. swb AG, Bremen

Sasaki sagte, dass Toshiba dem Konkurrenten Samsung Electronics Marktanteile abnehmen konnte. Samsung ist Weltmarktführer bei NAND-Flashspeicher, Toshiba ist der zweitgrößte Hersteller. Der Markt für den Speichertyp werde durch Smartphones und Tablets weiter wachsen. "Der Markt für Smartphones ist bereits sehr groß. Doch da sind weitere Möglichkeiten, besonders in den Wachstumsmärkten", sagte Sasaki.

Toshiba und Sandisk eröffneten am 12. Juli 2011 die Fab 5, die dritte 300-mm-Wafer-NAND-Produktionsstätte auf dem Gelände von Toshiba Yokkaichi in der japanischen Präfektur Mie. Die technische Ausstattung übernahm Toshiba zusammen mit dem US-Chipdesigner Sandisk. Produktionsbeginn ist noch im Juli 2011. Die Fertigung in Fab 5 basiert derzeit auf 24-nm-Technologie, die ersten Speicherchips werden das Werk im August 2011 verlassen. Später soll auf eine neue Fertigungsmethode umgestellt werden. So wurde bereits vor kurzem die 19-nm-Technologie angekündigt.

Das Fab-5-Gebäude sei erdbebengeschützt ausgelegt und mit Sicherungssystemen vor Stromausfällen geschützt. LED-Beleuchtung und energiesparende Anlagen sollen den Kohlendioxidausstoß um 12 Prozent senken. Ein Speichertransportsystem verbindet die Fabrik außerdem mit den Produktionsstätten Fab 3 und Fab 4.

Die Fab 5 wurde durch Flash Forward finanziert, ein gemeinsames Unternehmen von Toshiba und Sandisk, das im September 2010 gegründet wurde. 50,1 Prozent der Anteile sind im Besitz von Toshiba, 49,9 Prozent liegen bei Sandisk. Im Dezember 2009 wurde berichtet, dass Toshiba 1,54 Milliarden Euro in den Ausbau seiner NAND-Flash-Produktion stecken werde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Lokster2k 13. Jul 2011

Hehe...genaaauuu den Gedanken hattich auch grad^^

spanther 13. Jul 2011

Boah wie fies dieser Humor in dem Kontext! *g*

Desertdelphin 12. Jul 2011

Zum Thema "War es je so billig".... Gegenfrage: Hat man jemals so viel gebraucht? Hab den...

Thread-Anzeige 12. Jul 2011

64-GByte-Smartphones und Tabletts oder SSDs können ruhig noch deutlich billiger werden...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /