Abo
  • IT-Karriere:

Android 3.2

Honeycomb erhält Zoomfunktion für Smartphone-Anwendungen

Google plant in naher Zukunft die Veröffentlichung von Android 3.2. Eine Neuerung wird eine Zoomfunktion für Smartphone-Applikationen sein. Ansonsten wird Android 3.2 an kompakte Tablets mit 7-Zoll-Display angepasst sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Zoomfunktion für Smartphone-Anwendungen in Android 3.2
Zoomfunktion für Smartphone-Anwendungen in Android 3.2 (Bild: Google)

Erstmals hat Google - wenn auch etwas verklausiert - Android 3.2 angekündigt. Mit dem Update für Honeycomb wird es eine Zoomfunktion für Smartphone-Anwendungen geben. Wenn also eine Android-Anwendung noch nicht an Honeycomb angepasst wurde und daher nicht den kompletten Bildschirmbereich nutzt, kann diese auf den gesamten Bildschirm gezoomt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Nach Aussage von Google unterstützen die meisten Android-Anwendungen Honeycomb-Tablets, so dass die neue Zoomfunktion für diese nicht relevant ist. Dennoch gebe es aber einige Anwendungen, die das größere Tabletdisplay nicht optimal ausnutzen. Für solche Anwendungen wird es künftig die Möglichkeit geben, diese hochzuskalieren.

Honeycomb prüft dazu, ob der Wert in android:minSdkVersion oder android:targetSdkVersion 11 oder höher ist. Alternativ kann auch android:xlargeScreens auf true gesetzt werden. Wenn eine der Optionen entsprechend gesetzt wurde, wird die Zoomfunktion nicht angeboten. Wenn eine Android-Anwendung keinen der Parameter setzt, erscheint ab Android 3.2 ein Fenster, um die Zoomstufe der Anwendung zu ändern.

Dabei hat der Anwender die Wahl, die Anwendung wie bisher auf die volle Displaygröße zu strecken oder die Anwendung zu zoomen. Das Zoomen der Anwendung führt dann natürlich dazu, dass alle Bedienelemente größer werden und die Darstellung verpixelt ist. Da das nicht von allen Anwendern erwünscht ist, bietet Google eine Umschaltoption.

Bevor Google Android 3.2 überhaupt angekündigt hatte, wurde das Mediapad von Huawei Ende Juni 2011 vorgestellt. Das Mediapad wird mit Android 3.2 auf den Markt kommen und ein 7 Zoll großes Display besitzen. Demnach wird also Android 3.2 als weitere Neuerung eine Unterstützung für 7-Zoll-Tablets bieten. Welche weiteren Neuerungen Android 3.2 liefern wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /