Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox-360-Controller
Xbox-360-Controller (Bild: Microsoft)

Gerücht

Windows 8 kompatibel zu Xbox-360-Spielen?

Xbox-360-Controller
Xbox-360-Controller (Bild: Microsoft)

PC-Spieler können mit Windows 8 auf das riesige Angebot von Titeln für die Xbox 360 zurückgreifen - wenn Spekulationen um eine angebliche Kompatibilität stimmen. Gleichzeitig gibt Microsoft bekannt, dass sein einst ambitioniertes Games for Windows Live ab sofort eine Unterrubrik von Xbox Live ist.

Angeblich können User unter Windows 8 auch auf Titel für die Xbox 360 zugreifen. Das will die US-Seite Insideris.com erfahren haben. Um Konsolenprogramme auszuführen, müssen Spieler laut der Meldung die DVD ins Laufwerk ihres PCs legen, zusätzlich aber Mitglied in einem kostenpflichtigen Onlinedienst sein, der vermutlich in irgendeiner Verbindung zu Xbox Live stehen dürfte. Trotzdem sollen PC-Spieler in Multiplayerpartien nicht gegen Konsoleros antreten dürfen, weil die PC'ler in Titeln wie Call of Duty dank Maus und Tastatur wohl kaum zu schlagen sein dürften. Später könne sich dies aber noch ändern, so meldet es jedenfalls die Gerüchteküche.

Anzeige

Microsoft hat sich bislang nicht zu dem Artikel geäußert. Vergleichbare Spekulationen über Xbox-Spiele auf PCs gibt es schon seit der ersten Xbox - eingetroffen ist davon bekanntermaßen bislang nichts. Dabei wäre eine Vermarktung des Xbox-360-Katalogs auf PC durchaus interessant für das Unternehmen und viele Entwicklerstudios. Es wäre auch ein verkaufsträchtiges Feature für Windows 8. Das soll nach derzeitigem Stand im Frühjahr 2012 auf den Markt kommen. Falls Microsoft wenig später - wie branchenintern immer mal wieder spekuliert wird - eine neue Konsole ankündigt, gäbe es dafür schließlich genug neue Exklusivinhalte. Trotzdem erscheint es unwahrscheinlich, dass an den Gerüchten etwas dran ist.

Tatsächlich bestätigt hat Microsoft, dass es den Marketplace von seinem einst ambitionierten, aber weitgehend erfolglosen Games for Windows Live ab sofort als Unterrubrik in Xbox Live integriert hat. Games for Windows Live sollte zeitweise alles Mögliche sein: das Portal schlechthin für PC-Spieler oder ein ernsthafter Konkurrent für Valves PC-Spieleshop Steam. Sonderlich große Mühe, die Pläne auch umzusetzen, hat sich Microsoft nie gemacht. Im direkt mit der Bekanntmachung verlinkten Diskussionsforum zeigen sich viele Spieler enttäuscht, dass die Plattform PC offenbar an Bedeutung verliert.


eye home zur Startseite
seo-agency... 09. Sep 2011

Ich kann mir gut vorstellen, daß das einfacher gehen wird als man glauben würde. Die...

Flying Circus 18. Aug 2011

Genau das ist der Punkt. Microsoft macht das sicher nicht, weil sie die Anwender so lieb...

tilmank 15. Jul 2011

Wo sind Konsolen denn billiger? Die Spiele kosten je 10¤ mehr, der Anschaffungspreis mit...

mo-ep 13. Jul 2011

Sehe ich auch so. Und dazu endlich die Freigabe für Maus und Tastatur in XBOX Spielen...

PhilSt 12. Jul 2011

Theorie: Das ganze wird auf XBL Arcade und Indie Games beschränkt sein. Zumindest mit den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. 13,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  2. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  3. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  4. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  5. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  6. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  7. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  8. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  9. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  10. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 12:16

  2. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    sofries | 12:14

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    bk (Golem.de) | 12:09

  4. Re: 20 Jahre zu spät...

    SanderK | 12:08

  5. Re: Ich tippe auf mehr als 400 MHz

    Der Held vom... | 12:07


  1. 12:26

  2. 09:02

  3. 18:53

  4. 17:28

  5. 16:59

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel