• IT-Karriere:
  • Services:

Tablet

WeTabOS 2.3 verändert Tastaturlayout

4tiitoo hat ein weiteres Update für dessen Betriebssystem WeTabOS ausgeliefert. Neben einem veränderten Tastaturlayout soll das Betriebssystem einen Leistungsschub bekommen haben. Wer auf dem WeTab Windows einsetzt, profitiert auch von dem Firmwareupdate für den Bildschirm.

Artikel veröffentlicht am ,
Tablet: WeTabOS 2.3 verändert Tastaturlayout
(Bild: Golem.de)

WeTabOS 2.3 verspricht einen Leistungsschub für das WeTab. Die Entwickler sprechen von "Performance- und Stabilitätsoptimierungen" und einer "verbesserten Pinnwand." Wer sich allzu viel von dem Leistungsschub verspricht, dürfte allerdings enttäuscht sein, das Scrollen durch das Homescreen und im Browser bleibt träge.

  • WeTabOS 2.3
  • WeTabOS 2.3
  • WeTabOS 2.3
  • WeTabOS 2.3
  • WeTabOS 2.3
  • WeTabOS 2.3
  • WeTabOS 2.3
WeTabOS 2.3
Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Mit dem Update liefert das 4tiitoo-Team auch die versprochene Unterstützung für HD-Flash-Videos nach. Allerdings ruckelt die Wiedergabe sowohl im Browser als auch im Vollbildmodus arg. Mit dem Update wurde auch eine neue Firmware für den Touchscreen ausgeliefert. Zur Installation wird der Anwender nach einem Neustart nach dem Update aufgefordert.

Firmwareupdate auch für Windows-Nutzer

Laut einem Forumseintrag unter wetab-community.com soll das Firmwareupdate auch für Nutzer sinnvoll sein, die inzwischen Windows auf dem WeTab einsetzen. Ein Nutzer berichtet von flüssigerem Scrollen sowie besserer Gestenerkennung unter Windows 7 und liefert gleich eine Anleitung zur Installation. Mit der Vorabversion von Windows 8 soll das Update aber Fehler verursachen.

Das Tastaturlayout haben die Entwickler ebenfalls verändert. Die Texte auf der Tab-, Löschen- oder Return-Taste wurden entfernt und die Buchstabenfelder vergrößert. Zudem aktiviert ein dreimaliges Tippen auf die Shift-Taste die Feststellfunktion. Mit einem Wisch quer über die Tastatur erscheint das englische Tastaurlayout. Um die Tastatur zu bewegen, genügt nicht mehr das Anfassen und Ziehen an einer Ecke der Tastatur, sondern sie muss über eine entsprechende Taste auf der Nummerntastatur verschoben werden.

Updates im WeTab Market

Einige im WeTab Market erhältliche Anwendungen wurden ebenfalls aktualisiert, etwa der Firefox-Browser, der in Version 4.0.1 bereitsteht. Zudem ist dort die Finanzsoftware Moneyplex für Homebanking erhältlich. Ferner zeigt der Dateibrowser Dateitypen mit ihren entsprechenden Icons an.

Bislang läuft WeTabOS noch auf Basis von Meego Core Version 1.0. Eine Aktualisierung auf Meego 1.2 soll noch im Herbst 2011 erfolgen. Insgesamt hat das Update auf 2.3 über 220 MByte und kann über WLAN oder eingespielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,09€
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. 79,90€ (zzgl. Versand)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

paulmuaddib 12. Jul 2011

Jetzt mach doch mal einer im Klo das Licht aus. Wirklich!

honk 12. Jul 2011

Die hätten halt nicht erst das blaue vom Himmel lügen dürfen, und vor allem nicht bei...

marlon1981 12. Jul 2011

Wenn ich mich nicht irre, dann ist das Touchscreen Update ein alter Hut. Ich habe dieses...

Satan 12. Jul 2011

Oben steht 3.2, unter den Bildern 2.3

Thread-Anzeige 12. Jul 2011

Gibts Programme für die Windows-7-Screen-Tastatur auf Touchscreens ? ein Bekannter will...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /