Abo
  • Services:

3D-Himmelskarte

Esa stellt größte Weltraumkamera fertig

Die Esa hat die nach eigenen Angaben größte digitale Weltraumkamera fertiggestellt. Mit dieser Kamera will die europäische Raumfahrtagentur eine 3D-Karte der Milchstraße erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
1 Gigapixel: Kamera für Raumsonde Gaia fertiggstellt
1 Gigapixel: Kamera für Raumsonde Gaia fertiggstellt (Bild: Esa)

Die europäische Raumfahrtagentur European Space Agency (ESA) hat die Kamera für die europäische Sonde Gaia fertiggestellt. Mit der Kamera will die Esa eine dreidimensionale Karte der Milchstraße erstellen.

  • Montage der laut Esa größten Digitalkamera für eine Raumfahrtmission (Foto: Esa)
  • Aus den Kamerabildern soll eine 3D-Karte der Milchstraße erstellt werden. (Foto: Esa)
  • Anordnung der 106 CCD-Sensoren im Schema... (Bild: Esa)
  • ... und in der Realität (Foto: Esa)
  • Das Gerüst, auf dem die CCD-Chips montiert sind. Die ganze Anordnung wiegt rund 20 kg. (Foto: Esa)
  • Die Raumsonde Gaia, für die die Kamera gedacht ist, soll 2013 ins All fliegen. (Bild: Esa)
Montage der laut Esa größten Digitalkamera für eine Raumfahrtmission (Foto: Esa)
Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Mannesmann Line Pipe GmbH, Büren

Der Sensor der Weltraumkamera ist aus 106 CCD-Chips zusammengesetzt. Jeder der CCD-Chips ist 6 x 4,7 Zentimeter groß und hat eine Auflösung von 4.500 x 1.966 Pixeln. Die CCDs können Sterne aufspüren, deren Licht nur ein Bruchteil der Helligkeit hat, die das menschliche Auge wahrnehmen kann.

Die Chips sind in mehreren Feldern angeordnet. Insgesamt hat der Sensor eine Größe von 1 x 0,5 Metern und eine Auflösung von rund 1 Gigapixel. Damit sei die Gaia-Kamera die größte Digitalkamera, die je für eine Raumfahrtmission gebaut wurde, erklärt die Esa.

Die CCD-Chips sind auf ein Gerüst montiert, die sogenannte CCD-Support-Structure (CSS), die zusammen mit den Sensoren rund 20 Kilogramm wiegt. Die Montage hat das Raumfahrtunternehmen Astrium im Reinraum an seinem französischen Sitz durchgeführt. Die CCD-Chips stammen von dem Unternehmen e2v, das in Chelmsford in der ostenglischen Grafschaft Essex ansässig ist.

Die rund 2 Tonnen schwere Gaia soll 2013 an Bord einer russische Trägerrakete vom Typ Sojus ins All geschossen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,90€
  2. 59,99€
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

7hyrael 12. Jul 2011

sehs schon kommen, nächstes jahr um die zeit wird der neue iBaloon veröffentlich, eine...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Westwood Studios: Command & Conquer rockt die GDC 2019
Westwood Studios
Command & Conquer rockt die GDC 2019

GDC 2019 Erst die Gitarrenriffs aus dem Soundtrack, dann Erinnerungen an die Entwicklung von Command & Conquer: Ein Teil des alten Teams hat von der Entstehung des Echtzeit-Strategiespiels erzählt - nicht ohne dabei etwas gegen Executive Producer Brett Sperry zu sticheln.
Von Peter Steinlechner

  1. Command & Conquer Remaster entstehen auf Teilen des ursprünglichen Quellcodes
  2. Command & Conquer Communityvertreter helfen bei Entwicklung von Remaster
  3. C&C Rivals im Test Tiberium für unterwegs

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /