Abo
  • Services:

Nintendo

3DS startet stereoskopischen Videokanal mit ZDF-Dokus

Filme mit räumlicher Tiefe zeigt das 3DS künftig auch in Deutschland. Nintendo bietet eigenes Material an und greift auf die Archive des ZDF zurück. Die Videos kommen auch über Hotspots der Telekom auf das Handheld.

Artikel veröffentlicht am ,
3DS
3DS (Bild: Nintendo)

Das ZDF steht gelegentlich im Ruf einer Seniorenstation, aber bald dürften auch einige jüngere Zuschauer die Inhalte des Mainzelmännchen-Senders anschauen. Nintendo will ab dem 13. Juli 2011 auf seinem Handheld 3DS kostenlos Videos streamen. Ein Teil des Angebots stammt im Rahmen einer Kooperation aus den Archiven des ZDF, dabei soll es um Dokumentationen aus Bereichen wie Wissenschaft, Natur, Wildnis und Reiseziele gehen. Die Filme sind stereoskopisch aufbereitet, sie zeigen also - wie am 3DS ja grundsätzlich - räumliche Tiefe auch ohne Brille; wer mag, kann aber auch in 2D gucken.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Zusätzlich zum ZDF-Material gibt es ausgewählte Episoden der Cartoon-Serie Oscar's Oasis und die vom 3D-Spezialisten D4D produzierte Serie Magic Tricks. Musikfreunden gewährt Nintendo Video zum Start einen Blick hinter die Kulissen der Fantastischen Vier: Fans dürfen Ausschnitte aus der vergangenen Tour der Hip-Hopper anschauen.

Die Videos werden entweder im heimischen WLAN in den Speicher des 3DS geladen. Außerdem gelangen sie mit der Funktion Spotpass auch im Hintergrund auf das Handheld, wenn sich der Besitzer in Reichweite eines Hotspots des Nintendo-Partners Telekom aufhält - kostenlos, ohne Anmeldung. In Japan ist ein vergleichbarer Service schon etwas länger verfügbar. Wann Nintendo Video in den USA startet, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

flasherle 13. Jul 2011

pc ohne problem, im kino bekomme sehr sehr schenll kopfschmerzen...

spanther 13. Jul 2011

Ja klar! Da steht dann so ein Mann im Anzug, mit Sonnenbrille und ganz in Schwarz...

sorsenne 12. Jul 2011

oh, gerad bei Heise gelesen, dass es das Telekom-WLAN nicht mehr für Nintendo gibt. Nur...

nf1n1ty 12. Jul 2011

"Die Videos werden entweder im heimischen WLAN in den Speicher des 3DS geladen." Fehlt da...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /