• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon HD 6990M

AMD reklamiert schnellste Notebook-GPU für sich

AMD kontert Nvidias Ankündigung der Notebook-GPU GTX 580M mit der Ankündigung der Radeon HD 6990M. Hatte Nvidia die 580M als schnellste Grafiklösung mit DirectX-11 für Notebooks angekündigt, soll AMDs neue GPU 25 Prozent schneller sein.

Artikel veröffentlicht am ,
AMD Radeon HD 6990M
AMD Radeon HD 6990M (Bild: AMD)

Als aktuell schnellsten einzelnen mobilen Grafikchip kündigt AMD seine neue GPU Radeon HD 6990M an. Der Chip soll 25 Prozent schneller sein als jeder andere mobile Grafikchip, der bisher öffentlich angekündigt wurde, verkündet AMD. Wie die anderen Chips der Serie basiert auch der Radeon HD 6990M auf der gleichen Architektur wie die Desktop-GPU-Serie Radeon HD 6900. Wie bei mobilen GPUs üblich, hat AMD die neue 6000M-Serie gegenüber den Desktoppendants mit gleicher Modellnummer abgespeckt.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Während der Desktopchip Radeon HD 6990 über 3.072 bei AMD-Stream-Prozessoren genannte Rechenwerke verfügt, sind es bei der mobilen Version Radeon HD 6990M nur 1.120. Zum Vergleich: Die GPU Radeon HD 6900M verfügt über 960 Rechenwerke. Zusätzlich verfügt die Radeon HD 6990M über 56 Textureinheiten, 128 Z/Stencil ROP Units und 32 Color ROP Units. Beim 6900M sind es nur 48 Textureinheiten.

Die Taktfrequenz der Radeon HD 6990M gibt AMD mit 715 MHz an. Damit soll der Chip eine Rechenleistung von 1,6 Teraflops erreichen. Die 6900M kommt mit maximal 680 MHz nur auf 1,3 Teraflops. Dabei unterstützt die neue GPU nur GDDR5-Speicher.

Zur beschleunigten Videowiedergabe kommt ein UVD3-Block zum Einsatz, wie er sich auch in den Desktoppendants oder den neuen APU-Serien E und C findet. Er beschleunigt H.264, VC-1, MPEG-2, MPEG-4 Part 2 (DivX, xVid) und Adobe Flash7.

Mit AMDs HD3D-Technik lassen sich auch stereoskopische 3D-Spiele mit den GPUs betreiben. Und wie bei den anderen GPUs der Serie wird PCI Express 2.1 x16 und AMDs Multi-Display-Technik Eyefinity unterstützt, worüber sich bis zu sechs Displays anschließen lassen. Mittels Crossfire kann die Radeon HD 6990M mit anderen AMD-GPUs und APUs zusammengeschaltet werden.

Als erste Notebookhersteller haben Clevo und Eurocom Geräte mit AMDs neuer GPU angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 4,80€
  2. 0,99€
  3. 3,61€

Thaodan 22. Jul 2011

ich würd eher Nvidia sagen. Das einzige Problem ist Optimus. Aber das ist wenn es die...

hsse_robsi 12. Jul 2011

bei solchen rechenmonstern würde ich eher von desktop replacement mit usv sprechen :D


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /