Abo
  • IT-Karriere:

Bildbearbeitung

Ebenenfunktion für Adobe Lightroom und Apple Aperture

Onone hat eine Zusatzsoftware vorgestellt, die den Fotobearbeitungsprogrammen Adobe Lightroom und Apple Aperture eine Ebenenfunktion implantiert. Perfect Layers kann auch als separate Anwendung ohne die beiden Programme genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Perfect Layers
Perfect Layers (Bild: Onone)

Lightroom und Aperture sind Fotobearbeitungsprogramme, die mit Adobe Photoshop und ähnlichen Programmen in einem Punkt nicht mithalten können: Sie bieten keine Ebenen an. Mit Perfect Layers von Onone können mehrere Bilder zu einem Ebenendokument kombiniert werden oder von einem Bild mehrere Ebenen erzeugt werden, womit sich die Ebenen miteinander verrechnen lassen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Hays AG, Raum Herrenberg

Der Anwender hat dann die Möglichkeit, die Ebenengröße und die Position der Layer zu beeinflussen. Auch die Deckkraft der einzelnen Ebenen und Abblendungen können vorgenommen werden. Die Auswirkungen der unterschiedlichen Füllmethoden und Bearbeitungen können in Lightroom und Aperture betrachtet werden. Wer will, kann die Ebenendokumente auch als Photoshop-Datei mit allen Ebenen und angewandten Masken speichern. In Aperture steht diese Funktion nicht zur Verfügung. Auch der umgekehrte Weg ist möglich: Mit Perfect Layers können Photoshop-Dateien mit Ebenen in Lightroom geöffnet werden.

Außer der Ebenenfunktion bringt Perfect Layers auch einen Maskierungspinsel mit. Er ermöglicht es, ausgewählte Bereiche in den Ebenen zu betonen oder zu entfernen. Verlaufsmasken können mit dem Werkzeug ebenfalls erzeugt werden.

Perfect Layers mit englischsprachiger Menüführung kostet rund 120 Euro. Wer die Perfect Photo Suite 5.5 von Onone erworben hat, erhält die Software gratis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

moenke 12. Jul 2011

[ ] du hast gesehen, dass das programm nicht von apple ist.

OnlineGamer 12. Jul 2011

Photoshop kostet nur 3-4mal soviel.


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /