Auftragshersteller

iPad 3 könnte nur ein iPad 2 Plus werden

Das neue iPad könnte statt iPad 3 die Bezeichnung iPad 2 Plus tragen. Nach dem schweren Unfall in dem Foxconn-Werk im westchinesischen Chengdu sichert sich Apple außerdem mit einem zweiten Auftragshersteller ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Pegatron-Firmensitz
Pegatron-Firmensitz (Bild: Pegatron)

Apple plant, zusätzlich zu Foxconn einen weiteren Auftragshersteller für das neue iPad unter Vertrag zu nehmen. Das berichtet die taiwanische IT-Zeitung Digitimes aus Branchenkreisen. Bisher hatte Foxconn allein das Apple-Tablet produziert. Für den Auftrag prüft der US-Konzern die Foxconn-Konkurrenten Quanta Computer und Pegatron Technology.

Stellenmarkt
  1. PHP Symfony Entwickler (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. (Junior) Applikationsingenieur Software (w/m/d)
    ProLeiT GmbH, Herzogenaurach
Detailsuche

Da Pegatron Technology schon einen Auftrag zur Montage des neuen iPhones bekam, habe das Unternehmen bessere Chancen auf einen Vertragsabschluss als Quanta Computer. Laut einem Bericht soll Pegatron einen Auftrag für 15 Millionen iPhone 5 erhalten haben.

Am 20. Mai 2011 kam es zu einem Unfall in dem Foxconn-Werk in Chengdu. "Der Vorfall zwang Apple, einen weiteren Vertragsnehmer zu suchen, um das Produktionsrisiko zu reduzieren", erklärte die Digitimes. Die Staubexplosion bei Foxconn kostete drei Menschen das Leben, 15 weitere wurden verletzt. Foxconn war zuvor von Experten vor der Gefahr von Arbeitsunfällen gewarnt worden. Die in Hongkong beheimatete Gruppe SACOM (Students and Scholars Against Corporate Misbehaviour) hatte schwere Sicherheitsmängel in den Werken in Chengdu angemahnt. Die Arbeits- und Gesundheitsschutzprobleme in Chengdu seien alarmierend. Arbeiter im Polierbereich hatten geklagt, dass die Abteilung wegen schlechter Belüftung voller Aluminiumstaub sei.

Aktuelle Gerüchte besagten laut Digitimes zudem, dass Apple das neue Tablet unter der Bezeichnung "iPad 2 Plus" und nicht als "iPad 3" auf den Markt bringen werde. Das Tablet sei flacher als das iPad 2 und habe ein besseres Display. Ende des dritten Quartals oder Anfang des vierten Quartals 2011 soll der Verkaufsstart sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ObiWan 12. Jul 2011

wenn man keine Ahnung hat, sollte doch... Du weisst aber schon dass Foxcon nicht nur für...

Anonymer Nutzer 12. Jul 2011

Meinen iPad gebe ich nicht mehr her :-)

Husten 11. Jul 2011

also ich hab ein 7er und hab keine ahnung wieso man dieses kies installieren sollte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wirtschaft
Warum China gegen Internetkonzerne vorgeht

Chinas KP geht seit einem Jahr massiv gegen die großen Internet-Konzerne der Volksrepublik vor. Sie will so für mehr Gleichheit sorgen, aber nicht nur.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Wirtschaft: Warum China gegen Internetkonzerne vorgeht
Artikel
  1. Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
    Apple
    Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

    Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

  2. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  3. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Switch OLED 369,99€ • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /