Abo
  • Services:

Robocup 2011

Bremer Roboter verteidigen Weltmeistertitel

Bei der Weltmeisterschaft der Roboter waren zwei deutsche Teams aus Bremen und Bonn erfolgreich: Beide gewannen jeweils einen der Fußballwettbewerbe. Die Bonner holten zudem einen Titel in der Servicerobotik.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboterfußball: Nao im Zweikampf (Cebit 2010)
Roboterfußball: Nao im Zweikampf (Cebit 2010) (Bild: wp/Golem.de)

Während die deutschen Fußballerinnen am Samstag bei der Weltmeisterschaft 2011 ausgeschieden sind, waren die deutschen Roboterfußballer erneut erfolgreich: Beim Robocup in Istanbul verteidigte das Team B-Human seinen Titel. Das Bonner Team Nimbro holte einen Titel im Fußball und einen im Haushalt.

Bremer Erfolgsteam

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Windream GmbH, Bochum

Mit 11:1 Toren bezwang B-Human am 10. Juli 2011 im Endspiel die Nao Devils aus Dortmund. Damit dominierte das Team, eine Kooperation der Universität mit der Bremer Niederlassung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), zum dritten Mal in Folge die Standard Platform League.

In dieser Klasse treten alle Mannschaften mit den gleichen Robotern an. Seit 2008 ist das der Nao, der humanoide Roboter des französischen Herstellers Aldebaran Robotics. Aufgabe der Teams ist es, eine eigene Steuersoftware für die Roboter zu entwickeln.

Bonn zwei Mal erfolgreich

Gleich zwei Titel sicherte sich das Team Nimbro von der Universität in Bonn: In der Teen-Size-Klasse der Humanoid League besiegten die Roboter Dynaped und Bodo ihre Gegner vom thailändischen Team KMUTT von der Technischen Universität König Mongkut Thonburi aus Bangkok klar mit 10:0 Toren. In der Humanoid League treten Teams, die aus je zwei selbst konstruierten Robotern bestehen, gegeneinander an. In der Klasse Teen Size sind die Roboter zwischen 1 und 1,2 Meter groß.

Die Roboter Cosero und Dynamaid erwiesen sich als die erfolgreichsten Serviceroboter im Teilnehmerfeld. Im Finale bereiteten sie einen Imbiss zu: Cosero trug zusammen mit einem Menschen einen Tisch herbei. Anschließend machte er ein Omelett aus einem vorbereiteten Teig. Dynamaid sorgte in der Zwischenzeit für die Getränke: Er holte Orangensaft aus dem Kühlschrank.

Verschiedene Wettbewerbe

Neben den insgesamt fünf Fußballligen werden im Rahmen des Robocup weitere Wettbewerbe ausgetragen: Im Rahmen des Robocup Rescue geht es um Konzepte, wie Roboter für Rettungseinsätze genutzt werden können. Im Wettbewerb Robocup @home sollen Roboter unter Beweis stellen, wie sehr sie für den Alltag und den Umgang mit dem Menschen taugen. Der Robocup Junior schließlich ist Teams vorbehalten, deren Mitglieder nicht älter als 19 Jahre sein dürfen. Zu den Wettbewerben gehört neben Fußball und Rettungswesen unter anderem auch ein Tanzwettbewerb.

Der nächste Robocup findet vom 18. bis 24. Juni 2012 statt. Austragungsort ist die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...

IDA447 11. Jul 2011

ich würde wetten es dauert nur noch bis 2020 und wir werden von robotern beim fußball...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /