KDE SC

Monatliches Update behebt kleinere Fehler

Das monatliche Update des KDE-Projekts beseitigt hauptsächlich Fehler, darunter auch welche im Mediaplayer Juk. Die nächste Veröffentlichung des Projekts wird KDE SC 4.7.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE-Plasma-Oberfläche speziell für Netbooks
KDE-Plasma-Oberfläche speziell für Netbooks (Bild: KDE)

Das monatliche Update des KDE-Projekts für KDE SC wurde freigegeben. Die Aktualisierung auf KDE SC 4.6.5 beseitigt vor allem Fehler und enthält kleinere Änderungen. Die wohl größten Fehlerkorrekturen erfuhr der Mediaplayer Juk. So stürzt die Anwendung nicht mehr ab, wenn neue Toolbareinträge über das Contextmenü hinzugefügt wurden.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP Abteilungsleiter & SAP S / 4HANA Programm Manager (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein
  2. Azure Engineer (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
Detailsuche

Weitere Fehler wurden in einem Plugin für den Browser Konqueror und in der Anwendung Sweeper behoben. Version 4.6.5 ist wohl das letzte Update für den Entwicklungszweig 4.6. Das KDE-Team plant die Veröffentlichung der nächsten großen Version SC 4.7 am 27. Juli 2011. Der veröffentlichte Release Candidate der kommenden Version enthält Verbesserungen in der Zusammenarbeit mit Grub. Ebenso bekommt der virtuelle Globus Marble eine Offlinesuche.

Der Quellcode von KDE SC 4.6.5 kann ab sofort heruntergeladen werden. Binärpakete für die Distributionen Opensuse und Kubuntu sind ebenfalls verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten
    Quartalsbericht
    Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten

    Apple meldet Rekordergebnisse und einen 12-Monats-Gewinn von fast 100 Milliarden US-Dollar, warnt jedoch vor Unterbrechungen der Lieferketten.

  2. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  3. Quartalsbericht: Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum
    Quartalsbericht
    Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum

    Der neue Amazon-Vorstandschef sieht auch im vierten Quartal weniger Wachstum wegen Investitionen und Problemen in den Lieferketen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /