• IT-Karriere:
  • Services:

Surface 2.0

Microsofts Touchscreen-Technik mit Windows-8-Optik

Microsoft veröffentlicht noch diese Woche das Surface-2.0-SDK. Die neue Surface-Version setzt nun auf die Metro-Bedienoberfläche von Windows 8, Zune und Windows Phone 7. Außerdem lassen sich Touchstone-Anwendungen auch auf Touchscreen-Computern auf Basis von Windows 7 nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
SDK für Surface 2.0 kommt diese Woche
SDK für Surface 2.0 kommt diese Woche (Bild: Microsoft)

Microsoft will das Surface-2.0-SDK am 12. Juli 2011 als kostenlosen Download zur Verfügung stellen. Die neue Surface-Version nutzt nun die Metro-Bedienoberfläche, wie sie Microsoft auch in Windows Phone 7 sowie Zune verwendet und demnächst in Windows 8 nutzen will. Damit sollen sich Surface-Anwendungen einfacher als bisher bedienen lassen. Außerdem verspricht sich der Hersteller davon ein moderneres Aussehen von Surface-Applikationen.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Das Surface-2.0-SDK unterstützt nun WPF 4.0, XNA 4.0 sowie Windows 7 auch in der 64-Bit-Ausführung. Werden Applikationen mit dem Surface-2.0-SDK geschrieben, können diese auch auf Touchscreen-Geräten verwendet werden, die mit Windows 7 laufen. Das Surface-2.0-SDK ist auf die kommende Surface-Generation zugeschnitten, den von Samsung entwickelten Touchscreen-Tisch SUR40. Im Unterschied zu den Surface-Modellen der ersten Generation entfällt nun aufwendige Kamera- und Projektionskonstruktion.

Dadurch wird der neue Touchscreen-Tisch deutlich flacher. Das Samsung-Gerät kann sich auch wie ein Monitor an die Wand hängen lassen. Die dünne Bauweise ist möglich, weil die Pixel des Displays nun selbst das Kamerasystem sind. Als Neuerung kann das System nun auch bedruckte Zettel lesen, vorher konnten nur Scancodes verarbeitet werden. Weiterhin erkennt der Surface-Tisch zahlreiche Finger und ganze Hände.

Parallel zum Erscheinen des Surface-2.0-SDK will Microsoft das Surface Migration Power Toy veröffentlichen. Damit sollen sich Anwendungen für die erste Surface-Generation bequem auf die aktuelle Plattform portieren lassen. Das Surface Migration Power Toy wird von Microsoft als Open Source veröffentlicht, so dass Entwickler die Werkzeuge nach den eigenen Anforderungen anpassen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

c_PA 12. Jul 2011

Doch, natürlich, geh mal auf große Messen (nicht Computermessen) da setzen Hersteller das...

Thread-Anzeige 11. Jul 2011

Ein Bekannter hat einen Win7-PC mit Touchscreen. Er würde gerne (wohl für Spiele) die...

PanicMan 11. Jul 2011

...an ihrer Präsentationstechnik arbeiten! ^^ Hätte Apple das ganze vorgestellt, hätte...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /