• IT-Karriere:
  • Services:

RHEL-Nachbau

Cent OS 6.0 mit acht Monaten Verspätung erschienen

Der freie RHEL-Nachbau Cent OS 6.0 erscheint acht Monate nach dem Original. Die Sicherheitsupdates aus Red Hat Enterprise Linux 6.1 möchte die Entwicklergemeinschaft den Nutzern über ein spezielles Repository anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
RHEL-Nachbau: Cent OS 6.0 mit acht Monaten Verspätung erschienen
(Bild: Cent OS 6/Golem.de)

Die Linux-Distribution Cent OS 6.0 erscheint knapp acht Monate nach Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 6.0. Das Entwicklerteam nutzt die frei verfügbaren Quellcodes von RHEL zum Erstellen ihrer Distribution. Daraus soll eine hundertprozentige Binärkompatibilität resultieren. Für RHEL erschien inzwischen eine erste Aktualisierung. Die darin enthaltenen Sicherheitsupdates sollen für Nutzer von Cent OS 6.0 über ein "Continous Release repository" bereitstehen.

  • Bootscreen der Installations-CD von Cent OS 6.0
  • Der grafische Installer von Cent OS 6.0
  • Auswahl des Tastaturlayouts
  • Die Wahl der Zeitzone
  • Setzen des Root-Passwortes
  • Die Möglichkeiten zur Partitionierung sind reichlich.
  • Es können verschieden Softwaregruppen installiert werden.
  • Die Installation zeigt den Vorgang in einem Balken an.
  • Auf die fertige Installation weist ein spezielles Fenster hin.
  • Das grafische Booten ist sehr minimal gehalten.
  • Nach der Installation müssen noch wenige Dinge konfiguriert werden, ...
  • ...so muss der erste Nutzer erstellt werden.
  • Im Login-Manager steht die Ausgabe der Nachrichten des Bootvorgangs zur Verfügung.
  • Der Standarddesktop von Cent OS 6.0 ist Gnome 2.28.
  • Als Browser kommt Firefox 3.6 zum Einsatz, ...
  • ...als Büropaket Openoffice 3.2.
  • Der Dateimanager Nautilus als Bestandteil von Gnome 2.28
Bootscreen der Installations-CD von Cent OS 6.0

Software fast wie beim Original

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. ABS Team GmbH, Bovenden, Home-Office möglich

Wie das Vorbild nutzt Cent OS 6.0 den Linux-Kernel 2.6.32. Dieser enthält unter anderem den Completely Fair Scheduler, der die Prozessorzeit effizienter verteilen soll. Außerdem erstmals enthalten sind die Kernel Mode Settings (KMS).

Als grafische Oberflächen stehen Gnome 2.28 oder KDE 4.3.4 zur Auswahl. Das Büropaket Openoffice 3.2 kommt ebenso wie der Browser Firefox 3.6 zum Einsatz. Neben Mysql 5.1 steht auch PostgreSQL 8.4 als Datenbank bereit. Der Apache-Webserver liegt in Version 2.2.15 vor. Im Unterschied zu RHEL nutzt Cent OS 6.0 nur ein Repository für sämtliche Pakete.

Den Release Notes zufolge nahm das Cent-OS-Team lediglich an elf Programmen Änderungen des RHEL-Codes vor. Darunter sind Firefox, Anaconda oder auch Httpd. Die Red-Hat-spezifischen Pakete wurden wie üblich entfernt.

Verschiedene Installationsmedien

Bislang existieren nur DVD-Images für i386- und x86_64-Plattformen sowie ein Abbild einer Minimal-Install-CD. Die Gemeinschaft möchte jedoch in den kommenden Tagen auch Live-Medien veröffentlichen. Außerdem ist eine sogenannte Lightweightserver-Version geplant. Diese soll analog zur Cent-OS-4-Server-CD alle notwendigen Pakete zum Aufsetzen eines Servers enthalten.

Ein Update von Version 4 oder 5 empfehlen die Entwickler nicht. Stattdessen soll eine Neuinstallation vorgezogen werden. Zum Cent-OS-Download steht eine Vielzahl an Spiegelservern weltweit bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  2. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...
  3. 199€ (Bestpreis)
  4. (u. a. 870 QVO 2TB SATA für 191,99€, 980 Pro 1TB PCIe 4.0 für 204,99€, Portable T5 2TB für...

slashwalker 17. Jul 2011

Für RHEL musst du Kohle auf den Tresen legen. https://www.redhat.com/apps/store/server/


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Clubhouse Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
  2. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  3. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  2. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen
  3. Akkus Quantumscape präsentiert eine halbe Mogelpackung

    •  /