Abo
  • Services:

Iswype

Schmieren statt Tippen auf dem iPhone

Die alternative Tastatur-Eingabemöglichkeit Swype gibt es nun auch für das iPhone. Dabei wird nicht mehr einzeln auf die Tasten gedrückt, sondern der Finger beim Schreiben über die Tastatur gezogen. So soll die Eingabe schneller werden.

Artikel veröffentlicht am ,
iSwipe mit blauer Linie
iSwipe mit blauer Linie (Bild: JailbreakingTweaks)

Iswype heißt die alternative Tippfunktion, die iPhone-Besitzer nun auch auf ihrem Gerät ausprobieren können. Da die Alternativtastatur keine Unterstützung von Apple erfährt, hat Entwickler Andrew Liu sie im alternativen App Store Cydia veröffentlicht. Es handelt sich dabei allerdings nicht um ein offizielles Produkt der Firma Swype, sondern um einen Nachbau, der einen Jailbreak erfordert.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Im Gegensatz zum üblichen Tippvorgang wird bei Swype der Finger nicht abgesetzt, sondern über die Buchstaben der Tastatur geführt. In einem Tweet zeigt Liu bereits eine Textvorschlagsfunkion, die das Tippen erleichtern soll. Die von Android-Geräten bekannte blaue Linie, mit der die Fingerbewegung auf der Tastatur visualisiert wird, hat iSwipe durch ein Update mittlerweile ebenfalls erhalten.

Mit den meisten Anwendungen unter iOS funktioniert Swype bislang noch nicht - doch das will der Entwickler noch ändern. Swype arbeitet nach Angaben des Entwicklers mit allen iOS-Geräten zusammen. Den Quellcode hat Liu auf Github veröffentlicht. Auf dem Repository wynd.x10.mx/repo wird iSwipe selbst angeboten. Der Respository-Name muss in Cydia eingegeben werden, um das Eingabeprogramm herunterladen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Grover 12. Jul 2011

wenn dann neben den Finger-Patschern, die Sonne noch leicht schräg drauf knallt kannst...

Anonymer Nutzer 11. Jul 2011

schau mal bei google unter den Begriff "Ironie/Sarkasmuss" etc. nach. (wobei ich...

le_baptiste 11. Jul 2011

der unterscheid ist so immens da brauche ich nicht messen. kann aber sehr gut sein das...

OpenMind 11. Jul 2011

Man kann sich auch anstellen x)

kevla 11. Jul 2011

ja, wörter eintippen, zum wörterbuch hinzufügen und beim nächsten mal erkennt er es...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /