Abo
  • Services:

HTC

Firmware mit entsperrten Bootloadern ab August

HTC will ab August 2011 erste Firmwareupdates mit entsperrten Bootloadern veröffentlichen. Das Unterfangen sei aufwendig und werde sich einige Zeit hinziehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sensation erhält im August Update ohne Bootloader-Sperre
Sensation erhält im August Update ohne Bootloader-Sperre (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ende Mai 2011 hatte HTC-Chef Peter Chou angekündigt, dass HTC künftig auf gesperrte Bootloader verzichten wird, so dass Nutzer beliebige Betriebssysteme auf den Geräten installieren können. Dem war eine Petition an HTC vorausgegangen, in der Tausende Nutzer den Smartphone-Hersteller aufforderten, von gesperrten Bootloadern Abstand zu nehmen und den NAND-Speicher seiner Mobiltelefone nicht länger zu schützen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Durch diese Sperren verhinderte HTC wie auch andere Hersteller, dass Nutzer alternative Android-Versionen, wie beispielsweise das bekannte Cyanogenmod, installieren können.

Nach Angaben von HTC sei der Prozess aber aufwendig, erfordere neue Firmwareversionen und entsprechende Tests. Daher wird nur ein Modell nach dem anderen entsperrt. Den Anfang soll im August 2011 die weltweit erhältliche Version des HTC Sensation machen, danach sollen das HTC Sensation 4G von T-Mobile USA und das HTC EVO 3D von Sprint folgen. Ab September 2011 will HTC dann die notwendige Software komplett fertiggestellt haben und weitere Smartphones nach und nach im Rahmen von Maintenance-Releases vom gesperrten Bootloader befreien. Zudem sollen neue Geräte eine Möglichkeit erhalten, den Bootloader zu entsperren, wie es auf HTCs Facebook-Seite heißt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

pythoneer 11. Jul 2011

u mayd mei däi ... selten so geschmunzelt

RazorHail 11. Jul 2011

witzig, weil?

le_baptiste 11. Jul 2011

was stimmt denn da nicht?


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /