• IT-Karriere:
  • Services:

Goldener Schnitt

Roboter macht Fotos nach Gestaltungsregeln

Ein indischer Wissenschaftler hat einen Fotoroboter entwickelt, der Bilder nach anerkannten Gestaltungsregeln der Fotografie macht. Ganz ohne menschliche Hilfe funktioniert das nicht - das Gefühl für Ästhetik musste Nao erst vermittelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nao
Nao (Bild: Aldebaran Robotics)

Der indische Wissenschaftler Raghudeep Gadde am International Institute of Information Technology IIIT-H in Hyderabad hat dem programmierbaren Roboter Nao beigebracht, Fotos zu machen, die der Bildgestaltungsregel Goldener Schnitt und der Drittelregel entsprechen.

Stellenmarkt
  1. Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart
  2. ITEOS, Stuttgart

Der humanoide Roboter Nao trägt auf seinem Kopf eine Kamera, die er ausrichten kann. Jedes Bild, das er aufnimmt, kann er analysieren und prüfen, ob es der Drittelregel und dem Goldenen Schnitt genügt. Die Drittelregel teilt ein Foto mit drei horizontalen und drei vertikalen Schnitten in neun gleich große Rechtecke auf. Interessante Objekte sollen an den Schnittpunkten abgebildet werden. Der Goldene Schnitt ist etwas aufwendiger zu berechnen, bringt aber ähnliche Ergebnisse.

Nao soll auch noch anhand anderer Kriterien entscheiden, ob die Aufnahme gelungen ist und vergleicht Parameter wie Farbzusammenstellung und Lichtfall mit einer Datenbank. Die Forscher ließen dazu 60.000 Aufnahmen von Menschen bewerten und brachten dem Roboter bei, welche davon die besten zehn und die schlechtesten zehn Prozent waren.

Der Roboter kann jedoch nicht entscheiden, welches ein interessantes Motiv ist und welches nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

Karl-Heinz 11. Jul 2011

...der sich die Bilder an meiner statt ansieht, und die beiden sind gekauft!

Rainer Tsuphal 11. Jul 2011

Als Motiv kann er aber noch verwendet werden, z. B. für Titelseiten der von Robotern...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  2. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  3. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /