Abo
  • Services:
Anzeige
Selenium 2.0: Freies Testframework für Webapplikationen in neuer Version
(Bild: Selenium)

Selenium 2.0

Freies Testframework für Webapplikationen in neuer Version

Das Testframework für Webapplikationen Selenium ist in der stabilen Version 2.0 erschienen. Diese unterstützt aktuelle Browser und sogenannte Webdriver für Python, Ruby, Java und C#.

Selenium erlaubt automatisierte Tests mit Webapplikationen. Die Tests können dabei aufgenommen und beliebig oft wiederholt werden. Selenium kann bestimmte Klickpfade nachstellen und Formulare automatisiert ausfüllen. Dabei zählt Selenium wohl zu den am häufigsten verwendeten Werkzeugen seiner Art.

Die größte Neuerung der ursprünglich von Jason Huggins bei Thoughtworks entwickelten Software sind die sogenannten Webdriver, deren Konzept bereits 2006 von Google-Mitarbeiter Simon Stewart entwickelt wurde. Statt den Browser über Javascript zu steuern, erlauben die Webdriver die Steuerung der Tests über native Methoden von Browser und Betriebssystem und überwinden damit einige Einschränkungen, denen Selenium 1 unterliegt. Selenium 2 bringt das Webdriver-API mit dem API von Selenium 1 zusammen.

Anzeige

Selenium 2 stellt Webdriver für Python, Ruby, Java und C# zur Verfügung. Auf Browserseite werden derzeit Opera und Chrome unterstützt, das Selenium-Team arbeitet aber zusammen mit Mozilla an einer Firefox-Unterstützung. Künftig sollen Webdriver auch Tests auf iPhone und Android erlauben.

Der Selenium Server enthält eine neue Implementierung von Selenium Grid, an deren Entwicklung eBay beteiligt war. Selenium Grid erlaubt die parallele Ausführung von Tests auf mehreren Servern. Die neue Version unterstützt das ursprüngliche Selenium-API ebenso wie Webdriver.

In der kommenden Woche soll zudem Selenium IDE in der Version 1.1.10 erscheinen und alle neuen Funktionen von Selenium 2 unterstützen. Dabei handelt es sich um eine Firefox-Erweiterung, mit der es möglich ist, Testfälle im Browser aufzuzeichnen.

Die Arbeiten an Selenium 2 sind noch nicht abgeschlossen. Die Entwickler gehen aber davon aus, dass sich die APIs nicht mehr verändern und haben daher die Version 2 veröffentlicht.

Selenium 2 steht unter seleniumhq.org/download zum Download bereit. Eine Übersicht der Neuerungen findet sich in der entsprechenden Ankündigung.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Storch-Ciret Business Services GmbH, Wuppertal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  2. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  3. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  4. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  5. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  6. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  7. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  8. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  9. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  10. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    Allandor | 14:43

  2. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich...

    HansiHinterseher | 14:42

  3. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    thinksimple | 14:41

  4. Re: Keiner will FTTH

    Dwalinn | 14:40

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    DeathMD | 14:37


  1. 13:58

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:33

  6. 12:05

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel