• IT-Karriere:
  • Services:

Zattoo

Android-App in Vorbereitung

Zattoo will in Zukunft auch eine Android-App zum Empfang von Fernsehstreams anbieten. Vor kurzem veröffentlichte das Unternehmen eine App für iPhone und iPad.

Artikel veröffentlicht am ,
Zattoo bereitet eine Android-App vor.
Zattoo bereitet eine Android-App vor. (Bild: Zattoo/Golem.de)

Bisher bietet der Streamingdienst Zattoo für mobile Endgeräte nur iOS-Anwendungen für iPhone, iPod touch und iPad - das soll sich aber ändern. Wie Zattoo auf Nachfrage von Golem.de bestätigte, ist auch eine Android-App in Planung. "Einen genauen Starttermin kann ich Ihnen noch nicht sagen", so Jörg Meyer, Vice President Content & Consumer bei Zattoo.

Wer dennoch mit Android auf die von Zattoo gestreamten Fernsehprogramme zugreifen will, muss einen Browser mit verändertem User Agent verwenden, wie beispielsweise Dolphin. Ansonsten bleibt das Streamingangebot blockiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  3. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

CableGuy 11. Jul 2011

Zwar handelt es sich nicht um das offizielle, doch funktionierts trotzdem bestens. TV...

samy 10. Jul 2011

Ärgerlich, ja. Peinlich? Naja. Zumindest gibt es ja keine Konkurrenz die das auch...

AndyGER 09. Jul 2011

Ach ja?! O.o Hatte in der Vergangenheit schon mal den Dienst aboniert (Mac). Gestern habe...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

      •  /