• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenloser Klassiker

Bungie-Shooter Marathon für das iPad

Den Shooter-Klassiker Marathon gibt es nun auch kostenlos für das iPad. Entwickelt wurde es von Daniel Blezek mit Genehmigung der Bungie Studios, die Quellcode, Grafik und Sound bereits vor Jahren als Open Source freigegeben hatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Marathon 1 auf dem iPad
Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Marathon/Golem.de)

Daniel Blezek programmiert normalerweise Bildanalysesoftware für den medizinischen Bereich, hat aber laut eines im Juni 2011 von Bungie veröffentlichten Interviews bereits Erfahrungen mit Spieleprojekten gesammelt. Als er sich privat für die iOS-Entwicklung interessierte, spielte er gerade die alte Trilogie und entschied sich dann dafür, Marathon 1 auf das iPad zu portieren.

  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad - Startbildschirm (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad - Optionsmenü (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad - das Interface erklärt (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad - Cheats und bessere Grafik gegen Aufpreis (Bild: Golem.de)
  • Marathon 1 auf dem iPad - durch Bungie abgesegnet (Bild: Golem.de)
Marathon 1 auf dem iPad (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Gesteuert wird der Shooter mittels eines virtuellen Gamepads und verschiedener Buttons. Auf einer zuschaltbaren Karte kann der Spieler sehen, wo er sich gerade befindet und darin auch navigieren. Wer hochauflösende Texturen (2,99 Euro) oder Cheats (79 Cent) für Marathon will, kann diese innerhalb der sonst kostenlosen iPad-App hinzukaufen. Das komplette Spiel ist aber sonst kostenlos und dicht am Original - wer beispielsweise ein Fadenkreuz will, kann es bei den Einstellungen aktivieren. Mehr zum Spiel findet sich auf der offiziellen Homepage www.marathon4ios.com.

Marathon zählte 1994 zu den direkten Konkurrenten von id Softwares Spiel Doom und war das erste Spiel einer Shooter-Trilogie von Bungie Studios. Den Marathon-Quellcode gab Bungie 1999 unter einer Open-Source-Lizenz frei, ohne Grafiken und Sound. 2005 schließlich stellte Bungie die Daten aller drei Marathon-Spiele unter eine Open-Source-Lizenz. Laut Blezek war die Anpassung wegen der mit zu portierenden Bibliotheken und der auf Maus und Tastatur ausgelegten Steuerung nicht leicht - und dauerte deshalb über ein Jahr länger als ursprünglich gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /