Abo
  • Services:
Anzeige
Hydra
Hydra (Bild: Razer)

Razer Hydra ausprobiert

Bewegungssteuerung für PC-Spieler

Hydra
Hydra (Bild: Razer)

Verdammt, das Dimensionstor sitzt nicht richtig! Jetzt könnte der Spieler in Portal 2 entweder ein neues an die Wand schießen - oder mit der Razer Hydra das bereits existierende mit ein paar Armbewegungen korrekt ausrichten. Golem.de hat die Bewegungssteuerung für PC ausprobiert.

Einfach den Arm ausstrecken - und gleichzeitig damit verlängert sich auch der Strahl in den Bildschirm hinein, der in Portal 2 eine Kiste festhält. Das war der Moment, den wir beim Ausprobieren der Bewegungssteuerung Hydra am spannendsten fanden. Das System von Razer ist auf den ersten Blick die PC-Konkurrenz für Nintendos Wii, Move auf der Playstation 3 und Xbox 360 Kinect. Im Grunde unterscheidet sich Hydra aber doch stark von den beiden Eingabesystemen für Konsolen. Zum einen hält der Spieler zwei Controller in der Hand - beide erinnern entfernt an den Nunchuk, den Zusatzcontroller für die Wii. Zum anderen arbeitet das Eingabegerät, das Razer zusammen mit Sixense Entertainment entwickelt hat, extrem präzise: Bewegungen von einem Millimeter und Drehungen von einem Grad kann es erfassen.

Hydra erfasst die Bewegungen der beiden kabelgebundenen Controller über ein Magnetfeld. Das stammt aus einer kleinen, grün leuchtenden Kunststoffkugel, die eine Art magnetische Kugel mit einem Durchmesser von ungefähr drei Metern um sich herum aufbaut. In diesem Feld muss auch der Spieler sitzen; ob sich die Kugel vor oder neben ihm befindet, ist egal - allerdings müssen die Controller vor der Verwendung auf ihre Position hin kalibriert werden.

Anzeige
  • Razer Hydra
  • Razer Hydra
Razer Hydra

Das künstliche Magnetfeld ist nach Angaben von Razer rund 20-mal schwächer als das der Erde - der Kompass eines probehalber direkt an die Hydra-Kugel gehaltenen Smartphones hat nicht darauf reagiert. Allerdings ergab sich dadurch ein anderes Problem: Der ebenfalls innerhalb des Feldes aufgebaute, recht große Flachbildschirm hat mit seinem Magnetfeld so sehr gestört, dass wir am kleineren Notebookdisplay spielen mussten - das dann allerdings ohne irgendwelche Schwierigkeiten.

Helipiloten haben Vorteile 

eye home zur Startseite
TrashFan 30. Sep 2014

Nein! Auch da machen wir nicht mit! Immer dagegen! A.k.a.: "Sei ungehorsam!" -"Nein!" ;)

bombinho 19. Jul 2011

Das mit den Filtern ist richtig allerdings sind die ziemlich nutzlos, bereits auf der...

Trollversteher 11. Jul 2011

Kinect auch. Aber das sind wohl kine "Standardcontroller" - damit ist vermutlich nur das...

elgooG 10. Jul 2011

Der Controller wurde durch das starke Magnetfeld des Bildschirms gestört nicht umgekehrt...

IrgendeinNutzer 08. Jul 2011

Danke für die Info, dachte schon ich hätte irgendwas verpasst oder so ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: 30¤ wtf?

    generalsolo | 08:42

  2. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    ArcherV | 08:41

  3. Re: Langweiliger Einheitsbrei für die breite Masse

    ArcherV | 08:39

  4. Pauschal keine Kraftfahrzeugsteuer ist FALSCH!

    elektroroadster | 08:29

  5. Re: Solange die Elektroautos Teurer sind als...

    Berner Rösti | 08:25


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel