Razer Hydra ausprobiert

Bewegungssteuerung für PC-Spieler

Verdammt, das Dimensionstor sitzt nicht richtig! Jetzt könnte der Spieler in Portal 2 entweder ein neues an die Wand schießen - oder mit der Razer Hydra das bereits existierende mit ein paar Armbewegungen korrekt ausrichten. Golem.de hat die Bewegungssteuerung für PC ausprobiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Hydra
Hydra (Bild: Razer)

Einfach den Arm ausstrecken - und gleichzeitig damit verlängert sich auch der Strahl in den Bildschirm hinein, der in Portal 2 eine Kiste festhält. Das war der Moment, den wir beim Ausprobieren der Bewegungssteuerung Hydra am spannendsten fanden. Das System von Razer ist auf den ersten Blick die PC-Konkurrenz für Nintendos Wii, Move auf der Playstation 3 und Xbox 360 Kinect. Im Grunde unterscheidet sich Hydra aber doch stark von den beiden Eingabesystemen für Konsolen. Zum einen hält der Spieler zwei Controller in der Hand - beide erinnern entfernt an den Nunchuk, den Zusatzcontroller für die Wii. Zum anderen arbeitet das Eingabegerät, das Razer zusammen mit Sixense Entertainment entwickelt hat, extrem präzise: Bewegungen von einem Millimeter und Drehungen von einem Grad kann es erfassen.

Inhalt:
  1. Razer Hydra ausprobiert: Bewegungssteuerung für PC-Spieler
  2. Helipiloten haben Vorteile

Hydra erfasst die Bewegungen der beiden kabelgebundenen Controller über ein Magnetfeld. Das stammt aus einer kleinen, grün leuchtenden Kunststoffkugel, die eine Art magnetische Kugel mit einem Durchmesser von ungefähr drei Metern um sich herum aufbaut. In diesem Feld muss auch der Spieler sitzen; ob sich die Kugel vor oder neben ihm befindet, ist egal - allerdings müssen die Controller vor der Verwendung auf ihre Position hin kalibriert werden.

  • Razer Hydra
  • Razer Hydra
Razer Hydra

Das künstliche Magnetfeld ist nach Angaben von Razer rund 20-mal schwächer als das der Erde - der Kompass eines probehalber direkt an die Hydra-Kugel gehaltenen Smartphones hat nicht darauf reagiert. Allerdings ergab sich dadurch ein anderes Problem: Der ebenfalls innerhalb des Feldes aufgebaute, recht große Flachbildschirm hat mit seinem Magnetfeld so sehr gestört, dass wir am kleineren Notebookdisplay spielen mussten - das dann allerdings ohne irgendwelche Schwierigkeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Helipiloten haben Vorteile 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

TrashFan 30. Sep 2014

Nein! Auch da machen wir nicht mit! Immer dagegen! A.k.a.: "Sei ungehorsam!" -"Nein!" ;)

bombinho 19. Jul 2011

Das mit den Filtern ist richtig allerdings sind die ziemlich nutzlos, bereits auf der...

Trollversteher 11. Jul 2011

Kinect auch. Aber das sind wohl kine "Standardcontroller" - damit ist vermutlich nur das...

elgooG 10. Jul 2011

Der Controller wurde durch das starke Magnetfeld des Bildschirms gestört nicht umgekehrt...

IrgendeinNutzer 08. Jul 2011

Danke für die Info, dachte schon ich hätte irgendwas verpasst oder so ^^


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /