Abo
  • Services:

Onkyo BD-SP809

Vernetzter Blu-ray-Player mit zwei HDMI-Ausgängen

Onkyos Blu-ray-Player BD-SP809 kommt bald auch nach Europa und in die USA. Seine vollen Netzwerkfähigkeiten kann das auch sonst gut ausgestattete Gerät aber nur in den USA entfalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Onkyo BD-SP809 - in den USA auch als Streaming-Empfänger interessant
Onkyo BD-SP809 - in den USA auch als Streaming-Empfänger interessant (Bild: Onkyo/Golem.de)

Der Onkyo BD-SP809 (Spezifikationen) ist in Japan bereits erhältlich, in Europa und in den USA wird er laut Hersteller im August 2011 folgen. Der Blu-ray-Player wird als Universalplayer beworben, da er wie einige andere Konkurrenten neben Blu-ray, Blu-ray 3D, DVDs und Musik-CDs auch DivX-HD-Filme, JPEG-Fotos sowie Musik im MP3- und WMA-Format von USB-Datenträgern oder aus dem Heimnetz wiedergeben kann. Das Gerät ist zertifiziert für DLNA Version 1.5. Auch AVCHD-Aufzeichnungen können wiedergegeben werden, allerdings nur von USB-Datenträgern.

  • Onkyo BD-SP809 in Schwarz - Vorderseite des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
  • Onkyo BD-SP809 - Rückseite und Schnittstellen des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
  • Onkyo BD-SP809 - die beiliegende Fernbedienung (Bild: Hersteller)
  • Onkyo BD-SP809 in Silber - Vorderseite des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
Onkyo BD-SP809 in Schwarz - Vorderseite des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
Stellenmarkt
  1. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Während der BD-SP809 in den USA über das Internet auf die Streamingdienste wie Netflix, Blockbuster, Film Fresh und Vudu zugreifen kann, nannte Onkyo für Deutschland noch keinen einzigen Partner für das Streaming von Filmen und Serien in SD- und HD-Auflösung.

Der Onkyo BD-SP809 verfügt über gleich zwei HDMI-Ausgänge, damit soll bequem zwischen zwei Displays hin- und hergewechselt werden können - beispielsweise zwischen einem Fernseher und einem Projektor. Das ist allerdings nur für diejenigen interessant, die nicht eh schon einen AV-Receiver oder einen HDMI-Verteiler besitzen. Eine parallele Ausgabe über beide HDMI-Schnittstellen wird offenbar nicht unterstützt.

Zusätzlich gibt es noch analoge und digitale Audioausgänge (SPDIF optisch/koaxial), analoge Videoausgänge (Komponente, Cinch), eine RS232-Schnittstelle und einen Ein- und Ausgang für externe Infrarotsteuerungsgeräte. Dazu kommen je eine USB-2.0- und Ethernet-Schnittstelle.

Marvells Qdeo-Videoprozessor sorgt für ein De-Interlacing, die Minimierung von Bildrauschen und das Upscaling von Standardvideoformaten auf 1080p. Beim Ton werden auch die Audioformate DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD unterstützt. Der BD-SP809 ist zudem THX-zertifiziert.

Die Leistungsaufnahme gibt Onkyo mit 23 Watt im Betrieb und 0,1 Watt im Standby-Modus an. Die Gehäusemaße betragen 435 x 104 x 313 mm; am Wettrennen um die flachsten Blu-ray-Player beteiligt sich Onkyo mit dem BD-SP809 also nicht.

In Europa soll der BDSP809 laut Herstellerangaben ab August 2011 für 499 Euro erhältlich sein - wahlweise im schwarzen oder silbernen Gehäuse. In den USA liegt der Preis bei 599 US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

-Kolli- 14. Sep 2011

Hey ich habe mal unter http://www.media-multimedia.de geschaut. Ist erstmal günstig und...

Thread-Anzeige 08. Jul 2011

Bei so einem Preis wäre USB-3 normal. Oder ist die expected Lifetime 1 Jahr wie sich das...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /